Nimmst du Spiritualität zu ernst? Vielleicht hast du das Wesentliche nicht begriffen …

http://transinformation.net/nimmst-du-spiritualitaet-zu-ernst-vielleicht-hast-du-das-wesentliche-nicht-begriffen/

gefunden auf wakeupworld, geschrieben von Juliet Tang, übersetzt von Antares

Verursacht Spiritualität mehr Frust als Erfüllung?

Spiritualität ist ein Begriff, den ich locker verwende. Viele (oder ich zumindest tat dies) assoziieren Spiritualität mit Bildern von hingebungsvollen Gurus, die ganz von Sonne und Pflanzen leben, die ihre perfekt geformten Yogakörper in noch perfekteren Asanas strecken und wochen- und monatelang im Wald meditieren, um die Menschheit zu retten.

Als spirituelle Lebensberaterin bin ich vielen Suchenden begegnet, die auf der Suche nach dem Konzept vollkommener Spiritualität sind, um ihr Leben zu verbessern und dem Göttlichen näher zu sein.

Meine persönliche Reise der Suche bestand aus langen Jahren mit Yoga, täglicher Meditation mit Kristallen, dem Erlernen verschiedener Heilungsmethoden, endlosen Listen zu lesender Bücher, Heilern und Mentoren usw. Egal was ich tat, mein Verstand sagte mir, wenn ich noch etwas perfektionierte, wäre ich dem Hauptpreis des Lebens näher gekommen, als ein vollkommen erwachtes und ausgerichtetes Wesen (das Bild dieses weisen Wesen genannt Abraham in Abraham Hicks‘ Videos im Kopf).

Ich kenne einige schöne Seelen, die von sich selbst sehr enttäuscht sind, wenn sie nicht an diesem Ort jener ‚höchsten Schwingung‘ sind. Sie bleiben frustriert, wenn ihre Partner am Fernsehapparat kleben = jene ‚Idioten‘, die sie von ihren Höhenflügen abschneiden, oder haben einen Ferientag, der damit beginnt, im Verkehr festzustecken und mit einer durchwälzten Nacht endet. Sie werden immer frustrierter über sich, weil sie so frustriert sind und hetzen wegen ihrer Denkweise zur Arbeit oder versuchen, die nächste Yoga-Stunde zu orten. Als Ergebnis fragen sie sich, was zum Teufel mit all ihren spirituellen Praktiken passiert ist und warum sie nicht an diesem Ort der göttlichen Liebe mit dem Klang all der Kristallklangschalen angekommen sind – was ihnen noch mehr Frustration verursacht. Sie können sich selbst sogar verurteilen, weil sie nicht spirituell genug sind.

Und da ist das Nirvana.

Kommt dir das bekannt vor? Das war für viele Jahre mein Leben, und es ist auch eine der Hauptleidenschaft der meisten meiner Klienten und Studenten.

Was ist „Spiritualität“?

Mein liebster Seelenreisender, ich möchte dich daran erinnern, indem ich das berühmte Zitat des französischen Philosophen Pierre Teilhard de Chardin zitiere: „Wir sind keine Menschen, die eine spirituelle Erfahrung machen. Wir sind spirituelle Wesen, die eine menschliche Erfahrung haben.“

Das bedeutet, dass alles an dir und alles um dich herum spirituell ist oder eben eine Manifestation der Einen Energie. Jede Idee, die du hast und jede Handlung, die du tust, egal, ob du dich freiwillig in einem Tierheim melden willst oder ob du davon träumst, deinem Chef den Ordner ins Gesicht zu werfen, ist spirituell. Du kannst zur Wahrheit deiner Existenz erwachen und den Rest deines Lebens damit verbringen, der Menschheit zu dienen, oder du kannst weiterhin ein Schauspieler für die Rolle sein, die du in diesem grossen Drama spielst, das als menschliches Leben bezeichnet wird, ohne jemals das Bedürfnis zu spüren, erwachen zu müssen. Was auch immer es ist, das du auswählst und erfährst, kann dich nicht weniger spirituell machen, weil du bereits ein spirituelles Wesen bist.

Wie kannst du vom Göttlichen abschweifen, wenn du selbst Göttlichkeit bist, im Physischen? Wie kannst du spirituell sein oder nicht spirituell, wenn du die tatsächliche Definition des Spirituellen bist? Kann sich die Essenz des Tropfens jemals vom Ozean unterscheiden, nur weil er sich an eine Muschel geklammert hat, die an Land angespült wurde?

Es ist wahr, dass, wenn du wütend, gestresst oder betrübt bist, du schwingungsmässig weit von der Frequenz des wahren Selbst entfernt bist, das nichts anderes ist als ein Zustand reinster und mächtigster Liebe, die man sich nur vorstellen kann. Aber in Wahrheit gibt es absolut nichts, was du tun kannst, was dich vom Spirituellen trennen würde, da du Dieses bist, und du kannst nichts anderes als Dieses sein.

Unabhängig davon, wer du bist, wie du dich fühlst und was du im Leben auswählst, sogar wenn du kein Zuhause, keinen Job, keine Freunde hast oder nur wenige Zentimeter vom Tod entfernt bist, kannst du nichts weniger als die Vollkommenheit dessen sein, was du bist. Du kannst niemals von Göttlichem exkommuniziert werden, abgeschnitten von der unendlichen Liebe, die die Energiequelle für dich hat, oder von Gott getrennt werden. Der einzige Druck in dir, spiritueller und vollkommener zu sein, kommt aus deinem Verstand.

Was ist dann der Sinn des Lebens?

Du kannst den Rest deines Lebens damit verbringen, jede Übung zu praktizieren, die du auswählst, um an diesem hochfrequenten Ort zu bleiben (es ist absolut nichts falsch daran, ich habe alle meine „spirituellen“ Praktiken beibehalten), aber wenn du dich ständig traktierst, jedes Mal wenn du dich nicht perfekt fühlst oder vor Gefühlen, Tränen und Misserfolgen fliehst, wirst du vielleicht einfach den Sinn des Lebens verfehlen – der darin besteht, all die Höhen und Tiefen dieser Erfahrung, die du selbst Leben nennst, zu umarmen.

Eine der brillantesten und lustigsten Zusammenfassungen des Zwecks unserer Existenz kam aus einer meiner Magische-Pilze-Reisen. Während ich mich in diesem Zustand der Einheit befand, erinnerte ich mich an all das Wissen, das meine Seele besitzt, und schrie in absoluter Ekstase: „Ich habe es! Ich hab‘ s!! Ich weiss es!!!”

Mein Liebster wandte dann ein: „Vielleicht ist der Sinn des Lebens, es NICHT zu haben. Hast du darüber nachgedacht? Vielleicht ist das neue Haben das nicht-Haben“, worüber wir sehr herzlich lachen mussten.

Denke darüber nach, wenn du meinst, dich die ganze Zeit über „gut-fühlen“ und „all die spirituellen Weisheiten“ wissen zu müssen, denn dann hätte deine wunderbare und mutige Seele sich nicht entschieden, für dieses grosse Abenteuer einen menschlichen Körper anzunehmen! Diese Reise ist ein bisschen wie eine Achterbahnfahrt oder ein Thriller im Theater. Du kaufst das Ticket, obwohl du weisst, dass es dich zu Tode erschrecken wird und deine Welt erschüttern kann, doch trotzdem tust du es!

Warum? Du bist hier, um den Nervenkitzel zu erleben, indem du jeden Moment und jede Erfahrung umarmst!
In den Augen deines ewigen göttlichen Selbst, das die Dualität sowie Leben und Tod transzendiert, gibt es keine gute oder schlechte Erfahrung, sondern nur Erfahrung.

Mein liebes Seelengeschwister, hast du dir den Nervenkitzel der Erfahrung Leben vorenthalten? Suchst du immer danach, irgendwo hin zu gelangen oder wartest auf den nächsten Moment, der besser sein soll als dieser jetzige?

Der grosse kosmische Witz besteht darin, dass es nichts gibt, wohin wir zu gehen haben und nichts tun können. Das „Du“, das in diesem Moment auftaucht, oder der Moment selbst ist ALLES.

Das ist es! Du bist es! Das ist der Sinn des Lebens, das Sahnehäubchen auf dem Kuchen (und dann einiges mehr), die glorreichste Reise von allen, das aufregende Abenteuer, das nur du erschaffen kannst, die grossartige Erfahrung deiner Seele, die so begehrt ist und nach der du dich sehnst, selbst wenn dein Verstand im Moment etwas anderes sagt, und der einzige Grund, warum du auf diesen Planeten gekommen bist.

Sei hier. Sei du. Und geniesse mutig und unbefangen die Fahrt. Irgendwo auf dieser Welt fiebere ich mit dir.

Bitte wisst, dass die Betrachtungsweise stets die Sicht desjenigen Autors ist, der den Text geschrieben hat.

Über die Autorin:
Juliet Tang ist Trainerin für Bewusstseins-Ermächtigung, die mit Menschen auf der ganzen Welt über Skype arbeitet. Sie begann in jungen Jahren mit ihren spirituellen Studien und hat sich darauf spezialisiert, diejenigen, die erwachen, darin zu ermächtigen, ihr Bewusstsein auszudehnen, ihre eigentliche Kraft anzunehmen und bewusste Manifestationen zu meistern, indem sie eine Reihe von Trainings- und Heiltechniken anwenden.

Weitere Text der Autorin in Deutsch:

Ich bin aufgewacht und die Welt um mich herum schläft immer noch… was ist zu tun?

Eine Anleitung für das Gedeihen nach dem Erwachen – Neun Schritte, den Weg des Lichts zu begrüssen

****************************************************************************************************************************
Unterstütze Transinformation.net:
Print Friendly, PDF & Email
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s