Die Matrix und die Sanskrit-Texte

http://transinformation.net/die-matrix-und-die-sanskrit-texte/

gefunden auf howtoexitthematrix, geschrieben von V. Susan Ferguson, übersetzt von Pippa

Der Film ‚Die Matrix‘ enthält einige grundlegende Wahrheiten, auf die Viele auf dem Planeten instinktiv ansprechen. Das Universum ist tatsächlich eine temporäre, illusorische, holografische Matrix, zusammengesetzt aus unterschiedlichen Frequenzen und Wellenformen, die in einer bestimmten Schwingungsfrequenz pulsieren. Unter dem Schleier, dem ‚Vorhang eines jeden Atoms‘, gibt es wirklich nichts ausser einem weiten Ozean ätherischer Energie da draussen, der Akasha, dem lautlosen, ungehörten Ton.

Alles, was ihr seht oder hört, sind nichts weiter als elektrische Signale, die durch den zugrunde liegenden ätherischen Ozean mit den fünf Sinnen in euer Gehirn übermittelt werden. Jeder dieser Sinne unterstützt die anderen in der Illusion, die durch die erstaunlich starke, kreative Kraft von Maya und den Gunas erzeugt werden, den drei Prakriti-Formen. Diese Signale werden je nach unserer Programmierung ab Geburt und durch unsere DNA gedeutet.

Der erste ‚Matrix‘-Film deckte viel zu viel Wahrheit auf. Die computerbezogenen Metaphern, auf die die Filmautoren so hervorragend zugriffen, erreichten die normalerweise undurchdringliche Psyche von zu vielen ehemals halb-schläfrigen Humanoiden. Der erste Film vermittelt die kompakte goldene Wahrheit, dass die Matrix nicht real ist. Dies steht in völliger Übereinstimmung mit zeitlosen, ursprünglichen metaphysischen Prinzipien und der unvergänglichen Wahrheit, die die wahre Natur dieses Universums als ein temporäres, illusorisches Hologramm versteht.

Im Kali Yuga ist es der ‚Job‘ der Dunkelkräfte, die Bewohner auf unserer Welt beständig zu verwirren und gefühllos zu machen. Es gibt einen Krieg im Himmel – und wie oben, so unten. Die Entitäten der dunklen Seite sind in ständig steigender Zahl zu dem Zweck hier, um uns weiter in einer völlige und totale Ignoranz des Wirklichen zu täuschen. Die Frequenz des Wellenlängenbereichs, die von den meisten der elektrisch-elektronischen Geräte und Maschinen ausgestrahlt werden, überbietet sich mit dieser Fähigkeit, abzulenken, zu täuschen und zu betäuben. In den letzten Tagen des Kali Yuga ist der Schleier tatsächlich Borg-ähnlich geworden [Borg = rücksichtslose, kybernetische Rasse in den Star Trek-Filmen].

Am Anfang des Matrix-Films sieht man eine sehr groteske Darstellung von Neo, der schleimige, lange und rankenartige Sauger von seinem Körper abreisst. Diese Szene ist so abstossend, weil sie wahr ist. Mir ist klar, dass das keine sehr angenehme Information ist – aber wie können wir uns selbst befreien, solange wir keine Vorstellung davon haben, was mit uns geschieht? Wir alle sind in unterschiedlichem Ausmass ‚Wirte‘ für diese Futter-Entitäten. Aus diesem Grund sind Vampir-Romane so seltsam beliebt – die Menschen haben genau genommen ein unterbewusstes Gefühl davon, was geschieht.

Durch die niedrigen Frequenzen unserer Wut, Angst und Süchte haben sich die astralen Parasiten der Dunkelseite an uns geheftet. Dies ist ein Grund, warum alle spirituellen Pfade die Reinheit von Geist und Körper betonen. Reinheit verringert einfach die Fähigkeit der niedrigeren Sphären, mit euch in Kontakt zu treten und sich an euch anzuheften. Sie können keine Frequenzen orten, mit denen sie nicht in Resonanz gehen. Seid euch bewusst, dass die Gesetze des Magnetismus verlangen, dass Gleiches sich zu Gleichem gesellt – und dass der Ort genau genommen eine Funktion des Bewusstseins ist. Reinheit durch Klugheit und einem fokussierten Bewusstseins wird jeden unerwünschten Einfluss vom Feld des feinen Ätherkörpers fernhalten.

Alles, nach dem ihr süchtig seid, hat das Potenzial, euch an eine Ebene dieser Entitäten zu fixieren. Alles! Ich habe das über die Jahre so oft bei Freunden gesehen, die sich selbst in Drogen und Alkohol verloren. Einige dieser parasitären Entitäten sind nicht nur sehr überzeugend, sondern auch sehr unattraktiv.

Das am meisten ausgeklügelte und effektivste Borg-ähnliche, wellenartige Gefängnis ist das Fernsehen. Zieht bei eurem Gerät den Stecker, werft es aus dem Haus, gebt es weg oder schiesst darauf, wie es Elvis tat. Die 24/7 Programmierung, die auf dem ganzen Planeten gesendet wird, verleitet euch nicht nur dazu, brave, kleine Verbraucher zu werden und euch sowohl physisch als auch materiell an das Elend unerfüllter und wirklichkeitsfremder Ziele zu binden, sondern die Kiste selbst strahlt fragwürdige Frequenzen aus, die euch nicht in euren gottgegebenen Fähigkeiten unterstützen, Zugriff auf die Unzahl von Welten zu nehmen und euch daran zu erinnern, wer ihr seid.

Sowohl Tageszeitungen als auch das Internet sind ein grösseres Durcheinander geworden und verwirren mit Hunderten von professionellen Desinformationen und Propaganda-Assistenten; Marionetten, die gut bezahlt werden, um uns in unserem Miasma der Erinnerung zu halten. Diese Verwirrung des Kali Yuga hält uns in einer Frequenz der Machtlosigkeit. Bis wir tatsächlich im echten Sinne machtvoll werden, wie in unserer inneren Verbindung mit dem Göttlichen in uns – vergesst es! Zieht den Stecker! Werdet die Läuse los.

Ich kann euch sagen, was die Neuigkeiten für die nächsten paar Jahre sein werden. Lasst uns das ein für alle Mal hinter uns bringen: Weitere abscheuliche Kriege, weitere unnötige Todesopfer, weitere unheilbare Krankheiten, weitere Gehirn verdrehende Qualen, weitere grunzende Gier und langweilige Tyrannei. Es wird damit weitergemacht, die Natur der Erde unumkehrbar zu vergiften und ihre Kreaturen sterben zu lassen. Habt ihr das begriffen? Das war’s, Leute. Nun wisst ihr alles. Also vergesst es! Zieht den Stecker.

Seid ihr in die Liebe verliebt? Wartet ihr auf die Person, die euch in eine höhere Realität bringt und alles für euch regelt? Wie jemand treffend gesagt hat: ‚Romantik ist Konfekt für dein Gehirn.‘ Es ist ein Haufen wunderbarer Hormone, dafür geschaffen, um euch ein momentanes Hochgefühl zu geben und euch fortzupflanzen. Das hält nie lange an. Niemals! Vergesst es! Zieht den Stecker.

Wenn euch eine tiefe Liebe und Freundschaft mit jemanden verbindet, der soweit gewachsen ist wie ihr und ihr euch sicher seid, dass ihr eine ähnliche Frequenz teilt – fein, wunderbar. Aber wenn ihr euch mit jemandem verbunden habt, dessen Hologramm auf einer niedrigeren Frequenz als der euren schwingt – und denkt daran, dass wir Menschen sehr komplexe Energiemuster voller Überraschungen sind – dann geht ihr das Risiko ein, in dessen niedrigere Realität hinuntergezogen zu werden. Gelegenheitssex ist definitiv nicht zwanglos für jeden auf dem Weg nach Hause – es ist ein Aufzug nach unten. Ist die vorübergehende kurzlebige Komfortzone es wert?

Alle Süchte werden euch in der Illusion der Polarität der Matrix festhalten. An eine Sucht gebunden zu sein, ist eine direkte Sauglinie für eine Gruppe von skurrilen Entitäten, mit denen ihr nicht zum Bowling gehen wollen würdet. Das betrifft alle Süchte, ohne Ausnahme. Zwang ist ein Symptom, das auf astrale Parasiten hinweist. Jedes Mal, wenn ihr euch genötigt seht, irgendetwas zu konsumieren, füttert ihr die astralen Läuse, die eure Energie brauchen, um zu überleben und zu gedeihen, weil sie nicht ihre eigene produzieren können.

Trennt sie ab und zieht ihre Tentakel aus eurem Körper. Erhöht eure Schwingung und beobachtet, wie sie verschwinden. Süchte sind Eintrittspunkte, die euch für die astralen Parasiten geöffnet lassen, damit sie sich einnisten können. Das ist der Grund, warum so viele wundervolle Seelen aus den 1960er Jahren zerstört wurden, von denen viele meine lieben Freunde und geliebten Menschen waren. Ich bin Zeugin.

Wie wäre es mit ein paar hübschen Visionen, die euch denken lassen, dass ihr ja so ’spirituell‘ seid? Wollt ihr einen der Tausenden Aliens und astralen Wesenheiten da draussen channeln? Ich kann euch versprechen, dass das eine Lernkurve ist. Sicherlich sind nicht alle diese Wesenheiten bösartig. Sie haben einfach ihren eigenen Standpunkt, ihre eigene Agenda und ihr eigenes Bewusstsein bezüglich ihres Entwicklungsstandes. Sie wissen nicht zwangsläufig mehr als ihr.

Wie wäre es, eine astrale Wesenheit als eure grundlegende Beziehung zu haben? Sie können euch als alles erscheinen, von dem sie wissen, dass ihr es euch wünscht, sogar Engel; alles, was bereits in unser sehr raffiniertes Gehirn programmiert ist – alles. Irgendwann, wenn es zu spät sein wird, werden sie euch zeigen, wie sie wirklich aussehen – aber das würde euch zum jetzigen Zeitpunkt zum Erbrechen bringen und dann könntet ihr sie nicht mehr füttern wollen. Traut nur dem Göttlichen in euch.

Die enorme Palette an Chemikalien in unserem Essen, in der Luft und im Wasser verwirrt das endokrine System buchstäblich. EDCs, Chemikalien, die die endokrinen Funktionen beeinträchtigen, nachgeahmtes Östrogen und Gott weiss was noch alles bringen eure eigenen natürlichen Hormone durcheinander. Diese Moleküle sind teuflisch. Sie tragen höchstwahrscheinlich nicht nur zu Fettleibigkeit, Krebs, Unfruchtbarkeit und Gedächtnisverlust bei. Sie verschliessen auch das dritte Auge, die Zirbeldrüse. Unsere Fähigkeit, die unsichtbaren Reiche zu ’sehen‘, wird von der Zirbeldrüse und der Hirnanhangsdrüse gesteuert. Weil diese menschengemachten Moleküle störende Signale an sie senden, können sie nicht richtig arbeiten. Denkt ihr, das sei Zufall?

Ich weiss, dass das gruselig klingt. Schliesslich können wir diese Dinge gar nicht sehen – welche Chance haben wir da? Aber erinnert euch, wir erschufen sie! Sie sind ein Bestandteil der temporären, illusorischen, holografischen Matrix. Als Teile von Gott, dem Einssein, erschufen wir diese astralen dämonischen Wesenheiten der Dunkelseite, um dabei zu helfen, dieses Universum der Polarität zusammenzuhalten.

Aber als wir dieses Universum erschufen – eines von vielen – waren wir nicht völlig dumm. Wir liessen etwas aus ihrem Hologramm aus und daher sind sie schwächer als wir. Sie verstehen die Liebe nicht. Sie begreifen nur Macht, Kontrolle und Manipulation. Sie haben keine Gefühle. Und deshalb können wir uns durch die Gefühle von Mitgefühl, Vergebung, Güte und Liebe direkt aus ihrem Spektrum der Frequenzen hinaus bewegen; hinter den Bereich ihres Matrix-Hologramms der Polaritäten in die höheren Frequenzen hinter ihr Gefängnis – und das gesamte Gebilde wird kollabieren.

In der Dämmerung des Kali Yuga wurde die Welt zu einer Lüge, einem Ausdruck der Täuschung, Ignoranz und der Amnesie, dem Vergessen. Alles, was ihr in dieser illusorischen Polaritäten-Matrix sehen und hören könnt, ist eine Lüge! Weil – und das ist einfach – das einzig Wahre ist: alles ist Liebe!

Alle Polaritäten-Paradigmen sind diesseitige Illusionen, die wir mit Hilfe unserer unsichtbaren, astralen Helfer, den Kräften der ‚Dunkelseite‘ erschaffen haben, um die projizierte Illusion der Vielfalt in dieser weltlichen holografischen Matrix zusammenzuhalten, um das Spiel des Nicht-Gott-Seins spielen zu können! Und wir sind Gott! Jeder und alles – ja, sogar die Entitäten der dunklen Seite.

Es gibt endlose, unbekannte, unbegreifliche Welten der Schönheit, Liebe und des Lichts und jedes Abenteuer, bislang sogar unvorstellbar, wartet auf uns.

Die Matrix ist nicht echt! Zieht den Stecker!

Ich kann das nicht für euch tun. Niemand kann das. Zum Glück! Wenn das jemand könnte, dann würde er euch besitzen. Retten oder gerettet werden ist ein Sklavenspiel – kein Spiel Gottes!

Ich kann das nicht für euch tun. Ich kann dafür plädieren und euch bitten, den Stecker herauszuziehen, eure Fernseher rauszuwerfen, nicht eure tägliche Propaganda-Dosis zu lesen, euren Süchten einen Tritt zu verpassen; die Speiseleitungen aus eurem wunderschönen Körper und eurem Aurafeld zu ziehen.

Ich kann euch sagen, was auf euch wartet. Ich kann euch sagen, dass man beim Schwimmen in goldenem Licht mehr Liebe spürt, als euch jemals jemand geben könnte. Ich kann meine Visionen und Gefühle beschreiben und euch führen, damit ihr durch die Galaxien fliegt. Aber meine Erfahrungen werden nicht eure sein. Warum sollten sie auch? Warum würde der Schöpfer sich jemals selbst wiederholen und duplizieren wollen?
Ich kann euch sagen, dass ihr auf einen Ort zusteuert, wo es keine Bezugspunkte gibt! Ein Ort in euch, an dem ihr sowohl über die Dämonen als auch Engel hinausgewachsen seid – ein Ort, an dem ihr Freiheit gewinnt, weil ihr jedes Paradigma der Polaritäten in all den Raum-Zeit-Matrixen erlebt habt und ihr bereit seid, eure eigene zu erschaffen.

Ich kann das nicht für euch tun. Niemand kann das! Ihr müsst euch selbst dafür entscheiden. Nur euer eigener Mut kann die schleimigen Sauger-Tentakel lösen, die euch gefangen halten und eure Lebenskraft abziehen. Nur das Göttliche in euch kann den präzisen, grossartigen Moment kennen, in dem ihr bereit seid, aus der Matrix aufzutauchen – von Ohr zu Ohr grinsend, sobald ihr euch daran erinnert, wer ihr seid!

Wie viele von uns werden entkommen? Ich weiss es nicht. Ich weiss, dass unter unseren dummen, kleinen Egos der Identität nur Liebe existiert – und dass wir als das Reale hinter der Vielseitigkeit alle eins sind. Deshalb wird es für den Rest einfacher, wenn einer von uns aufwacht. Ich weiss, dass die gesamte Illusion zusammenbrechen wird, wenn sich genug von uns erinnern, weil die Dunkelseite nichts mehr haben wird, wovon sie sich ernähren kann.

Was wird dann geschehen? Das weiss keiner. Das will auch keiner wissen, weil es dann keinen Spass machen würde. Wenn ihr grundsätzlich in ewiger Seligkeit existiert, ist das Spannende an einem Universum des Freien Willens, dass es dort immer mindestens 25 Varianten im Zyklus der Zeit gibt und ihr nicht genau wisst, was passieren wird.

Es ist, als ob man jemanden Neues kennenlernt oder ein neues Kunstwerk beginnt; ihr umarmt einen ganz unbekannten Bereich von Möglichkeiten. Ihr lernt zu improvisieren und zu erschaffen, wenn ihr vorwärts geht. Ihr und der Gott in euch, alle von uns werden eine neue Realität erzeugen, in der sich das Einssein ausdrückt. Wir werden uns alle eines Tages treffen. Wir stellen mittlerweile fest, dass das Leben auf diesem Planeten viel schlimmer werden wird – das ist deutlich erkennbar. Fürchtet euch nicht vor dem Tod – ihr seid unsterbliche Wesen. Seid euch der verführerischen astralen Fallen bewusst. Vermeidet alle Himmel und Höllen in den trügerischen Hierarchien, sie sind Illusionen. Egal wie verlockend jemand oder etwas ist, hört nicht hin! Geht direkt nach Hause zu Gott in euch.

Wenn ihr Tod, Hunger und Sorgen seht, dann versucht daran zu denken, dass jeder von uns diese Erfahrung gewählt hat, sogar wenn wir uns nicht daran erinnern. Mitgefühl ist wichtig und sehr gut unterscheidbar von Furcht, Kummer, Angst und Wut. Diese Angst-Frequenzen sind alle Futter für astrale Wesenheiten, den Verstandes-Parasiten. Wie es im Zoo so schön heisst: Tiere füttern verboten!

Zieht den Stecker! Die temporäre, holografische Matrix ist eine Illusion!

Ich fange erst an, den Schleier zu lüften. Aber ich hoffe von Herzen, dass wir uns eines schönen Tages alle in der grossen blauen Weite des immensen, unermesslichen Inneren treffen.

Der einzige Zufluchtsort ist ein höheres Bewusstsein. Eure Sicherheit und ‚Erlösung‘ kann nur durch euch und eure eigenen Bemühungen erreicht werden, um für euch selbst das Bewusstsein der Wirklichkeit zu erschaffen, eurer Quelle, dieser unvergängliches Einheit, die wir ‚hinter dem Vorhang‘ alle sind.

Die Sanskrit-Texte:
Die Matrix als Prakriti produziert das Hologramm für das Einssein.
Die äussere Welt der Objekte ist für die fünf Sinne ‚real‘ genug.
Die fünf Sinne übermitteln Signale/Wellenformen aus Klang, Licht, etc. zum Gehirn, das als Empfänger fungiert.

Diese Signale tragen das Erscheinungsbild der Dualität, der differenzierten Vielfalt.
Diese ‚Erscheinung‘ der Vielfalt ist die Arbeit, die Funktion der fünf Sinne.
Die fünf Sinne sind das Werkzeug der Matrix.

Im Sanskrit wird die Matrix Maya genannt, das bedeutet die Kraft der kreativen Illusion, oder Matrika im Kashmir Shaivism.
Sie ist die weibliche Polarität, die Yin-Seite und sie produziert das Hologramm für das Einssein als der Beobachter, der im Herzen verweilt.

Dieses Herz ist nicht das physische Herz, das Blut durch deinen Körper pumpt; es ist der Sitz des Bewusstseins in deinem Wesen.
Der Beobachter in dir bleibt mit dem Einssein verbunden und vereint; er bleibt rein – unberührt von allen guten oder bösen Taten.

Der Beobachter ist das ATMA/die Seele oder Spirit/Purusha.
Identifiziere dein Bewusstsein mit diesem Beobachter in dir.
Du bist das. Tat Tvam Asi.
Du warst das schon immer. Erinnere dich.

Somit existieren die Nicht-Dualität, also das Einssein und die Dualität, die Erscheinung der Vielzahl im Hologramm gleichzeitig.
Das Hologramm ist temporär, vergänglich – das Einssein ist unsterblich.

 

Über die Autorin:
V. Susan Ferguson ist die Autorin von Inanna Returns, Inanna Hyper-Luminal, ihrer eigenen Erläuterung der Bhagavad Gita und der Shiva Sutras sowie von Colony Earth & the Rig Veda. Ihre Webseite heisst Metaphysical Musing.

Wir bitten euch, wie stets, wenn wir etwas Übersetztes veröffentlichen, euer eigenes Unterscheidungsvermögen walten zu lassen. Die hier wiedergegebenen Formulierungen sind die Ideen der Autorin und können von euren (und unseren) Ansichten und Wahrnehmungen abweichen. 

****************************************************************************************************************************
Unterstütze Transinformation.net:
Print Friendly, PDF & Email

2 Gedanken zu “Die Matrix und die Sanskrit-Texte

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s