Wanted: Ihre Recherche-Idee!

Unser Geschenk zum 50-Jahre-Jubiläum
Zur Webansicht
Investigation Award
„Fake News“ und die Paradise Papers prägten das vergangene Jahr und machten eines deutlich: Im Zeitalter der schnellen Medien sind fundierte Recherchen, seriöse Berichterstattung sowie Transparenz wichtiger denn je. Tugenden, denen sich Public Eye seit jeher verschrieben hat und die wir anlässlich unseres 50. Geburtstags besonders würdigen wollen.

Aus diesem Grund vergeben wir den Investigation Award – ein Recherchestipendium für ein oder maximal zwei Rechercheprojekte, die in jenen Ländern ansetzen, wo die Rechte von Menschen durch verantwortungslose Schweizer Konzerne verletzt werden. Bewerben können sich Journalistinnen, Wissenschaftler und professionell Recherchierende noch bis Ende Januar.

Investigation Award – jetzt bewerben!
Wir hoffen, dass Sie gut in das neue Jahr gestartet sind und haben Ihnen nachfolgend einige Tipps für die kalten Tage zusammengestellt. Danke, dass Sie auch in diesem Jahr an unserer Seite für eine gerechtere Welt einstehen!

Für Public Eye, Melanie Nobs

 Unter "Alt" alternative text einfügen, bei Bildunterdrückung wird Alt-Text angezeigt

Palmöl und Freihandel

In den Verhandlungen zu einem Freihandelsabkommen zwischen der Schweiz und Indonesien ist die Zollbefreiung für Palmöl ein zentraler Knackpunkt. Anlässlich des Besuchs zweier indonesischer Aktivisten organisiert die Regionalgruppe Bern einen Film- und Diskussionsabend zum Thema.
17.01.18, 18.30, Bern, Käfigturm

 Machines

Machines

Der Regisseur Rahul Jain präsentiert in seinem Debüt die alltägliche Ausbeutung in einer Textilfabrik in Gujarat (Indien).
Im Anschluss an den Film gibt es eine Diskussionsrunde mit einer Fachperson der Clean Clothes Campaign (CCC) bei Public Eye.
1.2.18, 20.15, Winterthur, Kino Cameo
Gewinnen Sie 5×2 Tickets für den Film (gültig in der ganzen Schweiz)!

 Public Eye Magazin

Public Eye Magazin

Weshalb Public Eye Ende 2017 gegen Glencore Strafanzeige eingereicht hat, wie Syngenta mithilfe der offiziellen Schweiz und auf Kosten der brasilianischen Bevölkerung Lobbying betreibt und wer alles in der prominent besetzten Jury unseres Investigation Awards sitzt, erfahren Sie in der neusten Ausgabe unseres Magazins.
Jetzt gratis bestellen!

Public Eye | Dienerstrasse 12 | Postfach | 8021 Zürich | www.publiceye.ch

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s