das ökologische desaster vor unseren augen

campogeno

grüne woche in berlin: zehntausende haben die agrarpolitik satt. dank dem csu-wurstminister christian schmidt hat landwirtschaft mit land nicht mehr viel zu tun, dafür umso mehr mit wirtschaft. die bundesregierung klammert sich an überholte konzepte und führt im wesentlichgen die wünsche der agrarindustrie aus. vier jahre stillstand im kampf gegen schleichende umweltkatastrophen und leid in den ställen. die auswirkungen der landwirtschaft auf die umwelt werden ignoriert.
Denn vor aller Augen vollzieht sich eine ganze Reihe ökologischer Desaster. Die Artenvielfalt geht massiv zurück. Im Grundwasser finden sich vielerorts rekordverdächtig hohe Rückstände von Düngemitteln. Hinzu kommen teils miserable Praktiken in der Tierhaltung, wie das jährliche Schreddern von Millionen männlicher Küken. Die Beispiele machen klar: Ausgerechnet die Herstellung von Lebensmitteln beruht auf eklatantem Versagen beim Tier- und Umweltschutz.mehr hierzu/weiterlesen

Ursprünglichen Post anzeigen

Ein Kommentar zu „das ökologische desaster vor unseren augen

Schreibe eine Antwort zu geno Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s