DAS GEWAND – BOTSCHAFT VON MEISTER ST. GERMAIN

NEBADONIA

TRAUM:
Vor mir am Bett liegt ein neues Gewand für mich. Es ist unglaublich schön, würdevoll und edel. Eine Hose, ein königsblaues Sakko, in das silberne und goldene Fäden eingearbeitet sind und ein dazu passender langer Schal. Ich denke mir, ich bin ja kein Schalträger, aber diesen hier werde ich tragen. (Ich wache auf.)

Ich bin MEISTER ST. GERMAIN

Dieses Traumbild ist für alle Menschen, die sich auf dem spirituellen Pfad befinden, von großer Bedeutung! Denn „das Gewand“ verweist auf Erreichtes, führt zur nächsten Stufe der Einweihung und sagt aus:

Wer den Weg der Transformation konsequent beschreitet, dem werden nach und nach die Gewänder des Himmels überreicht.

Dieser Traum soll jeden Menschen ermuntern und ermutigen, bei sich selbst Heilungen zu bewirken.

Ein neues, edles Gewand könnt ihr nur dann erhalten, wenn ihr das alte Gewand abgelegt habt. Die Arbeit, das alte Gewand gänzlich abzustreifen, dürft ihr nicht länger aufschieben!

Denn…

Ursprünglichen Post anzeigen 353 weitere Wörter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s