Gotteslästerlichen Karnevalsorden sofort zurückziehen!

Müssen sich gläubige Christen durch extrem blasphemische Darstellungen beleidigen und verhöhnen lassen?
Der diesjährige „Karnevalsorden“ der Bonner Karnevalsfründe Durschlöscher e.V. zeigt eine Monstranz, in deren Inneren statt der Hostie ein Kölschglas steht, das von durstigen Jecken angebetet wird. Sagen Sie den verantwortlichen „Jecken“, dass mit dieser Darstellung eine Grenze überschritten worden ist:

http://www.citizengo.org/de/sc/149558-gotteslaesterlichen-karnevalsorden-sofort-zurueckziehen

UNTERZEICHNEN

ich weiß nicht, welcher Glaubensrichtung Sie angehören oder ob Sie vielleicht schlicht und einfach Atheist sind. Dennoch möchte ich Sie in einer Sache, die vor allem Christen – und unter diesen ganz besonders Katholiken – betrifft, um Ihre Unterstützung bitten:

Der diesjährige „Karnevalsorden“ der Bonner Karnevalsfründe Durschlöscher e.V. zeigt eine Monstranz, in deren Inneren statt der Hostie ein Kölschglas steht, das von durstigen Jecken angebetet wird. Diese extrem blasphemische Darstellung beleidigt und verhöhnt katholische Christen und den von diesen praktizierten Glauben.

http://www.citizengo.org/de/sc/149558-gotteslaesterlichen-karnevalsorden-sofort-zurueckziehen

Vor Ort haben sowohl der katholische Stadtdechant Wilfried Schumacher, als auch Eckart Wüster, der Superintendent des Evangelischen Kirchenkreises Bonn, gegen den gotteslästerlichen, die Gefühle der Gläubigen verletzenden Karnevalsorden protestiert.

Stadtdechant Schumacher äußerte gegenüber Medien:
Dieser Orden beleidigt nicht nur meine religiösen Gefühle, sondern gewiss auch die von vielen Katholikinnen und Katholiken in unserer Stadt.“ Karnevalisten würden in der Darstellung nicht Gott anbeten, „sondern beugen ihre Knie vor einem alkoholischen Getränk. Das mag zwar zum Namen ihrer Gesellschaft passen, macht mich aber sehr nachdenklich auch angesichts der vielen alkoholkranken Menschen in unserer Gesellschaft“.

Superintendent Wüster erklärte, er könne die Verärgerung und Kritik Stadtdechant Schumachers „gut nachvollziehen“ und fordert mehr Sensibilität. Weiter sagte er: „Auch ich frage mich immer wieder, warum man in unserer Gesellschaft zunehmend meint, man könne auf den (religiösen) Gefühlen anderer herumtrampeln.“

Durschlöscher-Präsident Jürgen Klasen kann die Aufregung um den blasphemischen „Narren“-Orden nicht verstehen und verweist darauf, dass es im rheinischen Karneval Brauch sei, „alles und jeden aufs Korn zu nehmen.“

http://www.citizengo.org/de/sc/149558-gotteslaesterlichen-karnevalsorden-sofort-zurueckziehen

Mit dieser Petition können Sie Herrn Klasen und seinem Durschlöscher-Karnevalisten mitteilen, dass es selbst im Karneval gewisse Grenzen geben sollte und diese auffordern, religiösen Gefühle zu respektieren und den gotteslästerlich-blasphemischen „Karnevals“-Orden umgehend zurückzuziehen.

http://www.citizengo.org/de/sc/149558-gotteslaesterlichen-karnevalsorden-sofort-zurueckziehen

Wir danken Ihnen ganz herzlich für Ihre wichtige Unterstützung

Mit freundlichen Grüßen

Eduard Pröls und das Team von CitizenGO

P.S.: Auf unserer Facebook-Seite CitizenGO.Deutsch oder unserem Twitter-Account @citizenGOde finden Sie stets aktuelle Informationen zu unserer Arbeit und Links zu interessanten Veröffentlichungen.

Da wir uns mit Themen befassen, die nicht dem Zeitgeist entsprechen, werden derzeit offensichtlich viele unserer Beiträge gerade auf Facebook in ihrer Verbreitung ein wenig eingeschränkt. Aus diesem Grunde sind wir auf Ihre Hilfe angewiesen, damit wir auch in den sozialen Netzwerken mehr Aufmerksamkeit erlangen. Sie können uns helfen, indem sie Beiträge „liken“, teilen oder kommentieren.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s