Anhörung & Abstimmung am 8.2.2018 im EU Parlament zur Sommerzeit

https://www.zeitumstellung-abschaffen.de/abstimmung-februar-2018-eu-parlament.html

Vote YES - MESZ Ende

Ran an die E-Mails und die Briefe!

Schreiben Sie möglichst vielen EU Abgeordneten!

Auf der folgenden Webseite finden Sie die EU-Abgeordneten Ihres Landes: www.europarl.europa.eu/meps/de/map.html

Auf der Webseite:

www.europarl.europa.eu/meps/de/search.html?country=DE

finden Sie die 96 deutschen EU-Parlamentarier, die mit folgendem Adressen-Format direkt angeschrieben werden können: Vorname.Name@europarl.europa.eu

Noch einfacher ist es, auf den Namen des Politikers zu klicken. Im neuen Fenster kann man auf „E-Mail“ klicken, dann geht direkt das E-Mail Fenster in Outlook auf.

Auf der Seite:

www.europarl.europa.eu/meps/de/search.html?country=AT

finden Sie die 18 österreichischen EU-Parlamentarier, die ebenfalls mit folgendem Adressen-Format direkt angeschrieben werden können: Vorname.Name@europarl.europa.eu

Suchen Sie sich von jedem Land zwei, drei oder mehr Abgeordnete heraus und schreiben Sie ihnen eine E-Mail mit ihrer Meinung zur Uhr-Zeit-Verstellung!

Fordern Sie die Abschaffung der Uhr-Zeit-Verstellung und Beibehaltung der  Normalzeit (die manchen auch noch irrigerweise als „Winterzeit“ benennen) und verweisen Sie auf die belegten negativen Effekte der sogenannten „Sommer“-Zeit-Verordnung, wie wir diese u.a. in diesem Beitrag dargelegt haben: www.zeitumstellung-abschaffen.de/sommerzeit-negative-wirkung.html

Gerne dürfen Sie auch die von zwei engagierten Mitgliedern unserer Equipe MEZ.MOMO verfassten Briefe als Anregung und Vorlage nutzen, die wir hier veröffentlicht haben:

MUSTERBRIEF 1 (hier klicken)

MUSTERBRIEF 2 (hier klicken)

MUSTERBRIEF 3 (hier klicken)

Wenn Ihnen dieses Thema für Sie und Ihre Liebsten wirklich wichtig ist, müssen „wir“ jetzt weiter aktiv bleiben!

Also: Abgeordneten heraussuchen und eine E-Mail schreiben: www.europarl.europa.eu/meps/de/search.html?country=DE  & www.europarl.europa.eu/meps/de/search.html?country=AT
Diese werden mit folgendem E-Mail-Adreß-Format direkt angeschrieben: Vorname.Name@europarl.europa.eu

Und was sich auch gut macht: Die folgende Grafik herunterladen und mitschicken – als Anhang oder in die E-Mail eingebunden!

Stopp Zeitumstellung!

Vielen Dank im Voraus für Ihr beharrliches persönliches Engagement zur Beibehaltung der dauerhaften Normalzeit!

Mit gesundheitlichen Grüßen in der Normalzeit aus der Medizinstadt Erlangen

Ihre & Ihr / Euer

Equipe MEZ.MOMO, Hubertus Hilgers und René Gräber

 

P.S.: ALLE WOLLEN MEHR GESUNDHEIT. JETZT HABEN WIR DIE CHANCE EINEN KRANKMACHENDEN FAKTOR FÜR ALLE MENSCHEN ENDLICH ZU BESEITIGEN!

WIR BRAUCHEN JEDE UNTERSTÜTZUNG!

P.P.S.: Hier noch ein Schreiben eines engagierten EU-Parlamentariers der ganz klar schreibt, dass der „Druck“ von den Bürgerinnen und Bürgern kommen muss! Die Hervorhebungen im Text erfolgten durch uns.

Sehr geehrter Herr Gräber,

Als Vizepräsident des Verkehrsausschusses des Europäischen Parlaments ist es mir schon lange ein Bedürfnis, die von vielen Menschen nicht nur als lästig empfundene, sondern bewiesenermaßen auch mit sicherheitsrelevanten und gesundheitsschädigenden Aspekten behaftete Zeitumstellung abzuschaffen. Die Argumente, die für die Abschaffung der Sommerzeit sprechen, kennen Sie sicher genauso gut wie ich.

Ich möchte Sie deshalb gerne auf die Initiative meines Verkehrsausschusses aufmerksam machen: Wir haben eine Resolution zur Abschaffung der Sommerzeit auf den Weg gebracht. Das Plenum des EU-Parlaments wird voraussichtlich am Donnerstag, 8. Februar, ab 9 Uhr darüber debattieren.

Wir, das heißt die Kollegen der EVP-Fraktion und ich, werden versuchen, so viele EU-Abgeordnete wie möglich von unserem Standpunkt zu überzeugen. Wichtig ist aber auch, dass die Bürgerinnen und Bürger aus Deutschland (und natürlich den anderen EU-Staaten) „ihren“ EU-Abgeordneten den Wunsch übermitteln, dass sie für die Resolution stimmen mögen. Denn ohne klare Signale aus der Bevölkerung, dass den Menschen dieses Thema wichtig ist, erreichen wir möglicherweise nicht die nötige Mehrheit im EU-Parlament, um eine Gesetzesänderung zu forcieren.

Meine Bitte wäre deshalb an Sie, diese Information mit den Mitgliedern Ihres Netzwerkes zu teilen und sie zu ermutigen, sich an die EU-Abgeordneten ihres Bundeslandes zu wenden.

Ich bedanke mich herzlich und grüße Sie aus Brüssel

Ihr Dr. Dieter-L. Koch

Mitglied des Europäischen Parlaments
Stellv. Vorsitzender des Ausschusses für Verkehr und Fremdenverkehr
ASP 15E173, Rue Wiertz 60, 1047 Brüssel
Fon +32 2 28 47761
Fax +32 2 28 49761

P.P.P.S.: „Die gemeinsame Zeitregelung trennt Europa, nur der gemeinsame Blick auf die Sonne als Taktgeber eint Europa!“ – Hubertus Hilgers, Arzt

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s