‘Teile & Herrsche’ und die Falle der Identifikation

NEBADONIA

Teile und Herrsche (Divide et impera) ist ein Begriff, der verwendet wird, um das alte Spiel zu beschreiben, bei dem alle Seiten

einer Debatte/eines Themas/eines Konflikts kontrolliert werden und die beteiligten menschlichen Gruppen gegeneinander ausgespielt werden – nicht nur, um sie zu manipulieren, damit sie sich im Hinblick auf ein bestimmtes Ergebnis verhalten, sondern auch, um die richtige emotionale „loosh“-Frequenz (energetische Nahrung, die von hyperdimensionalen Kräften als Nahrung verwendet werden kann, vgl. z.B.  hier ) zu erzeugen, während die Menschheit in einem Frequenzgefängnis mit sich endlos wiederholenden Trauma-Zyklen eingeschlossen gehalten wird. Dieses Modell ist der grundlegende Modus operandi des hyperdimensionalen Matrix-Kontrollsystems, das seit Jahrtausenden bei den menschlichen Zivilisationen zur Anwendung kommt. Die Massen reagieren mechanisch (mit der Illusion des „Freien Willens“) auf die Problem-/Reaktion-/Lösungsreize; sie werden den Interferenzen und Manipulationen der okkulten Kräfte, die jenseits ihrer fünfsinnigen Wahrnehmungen existieren, ausgesetzt und bleiben abgelenkt durch die Schatten, die auf die…

Ursprünglichen Post anzeigen 181 weitere Wörter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s