„Herdprämie“ für Mütter, die bei Kindern bleiben | UNSER MITTELEUROPA

Andreas Große

Die Gemeinde Schwarzenberg im wunderschönen Bregenzer Wald zahlt Müttern, die ihre Kinder nicht in Betreuung geben, einen Betrag von 300 Euro pro Jahr und Kind aus. Und das sogar unabhängig davon, ob die Mutter arbeiten geht oder nicht. So weit, so gut, möchte man meinen – doch man sollte niemals seine Rechnung ohne die links-grüne Empörungsmanie machen.

Und so wurde von Seiten der ewiggestrigen, bornierten Femanzen wieder einmal zum Halali geblasen. Sofort wurde das Kinderbetreuungsgeld zur „Herdprämie“ umgedeutet und in diversen Netzwerken heftig dagegen angegeifert. Eine Mutter, die daheim bei ihren Kindern bleibt, diese vielleicht gar noch zu selbständigen und unabhängigen Menschen erzieht? – Das geht ja gar nicht![…]

weiter unter —>

Quelle: „Herdprämie“ für Mütter, die bei Kindern bleiben | UNSER MITTELEUROPA

Ursprünglichen Post anzeigen

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s