Ich brauche Ihre Hilfe, wir liegen weit unter unserem Ziel-Budget

Mathias von Gersdorff
Frankfurt am Main, den 03.03.2018


Bitte helfen Sie mir!

Der deutsche Staat baut Gender immer stärker zu einer wahren Staatsdoktrin aus; die Kindheit wird zu einem Gender-Laboratorium gemacht.

Die jüngsten Beispiele:

1. Das EU-Parlament fordert in einer Entschließung vom 18. Februar 2018, dass Gender und die Ideologie der „sexuellen Vielfalt“ in den Schulen Eingang finden müsse.

2. Derzeit werden in diversen niedersächsischen Städten die öffentlichen Verkehrsmittel mit den Logos und Slogans der LSBTIQ-Lobby übermalt.

3. Die „Antidiskriminierungsstelle des Bundes“ (ADS) unternimmt eine bundesweite Kampagne, um die Einführung von Gender bzw. der Ideologie der sexuellen Vielfalt an den Schulen Deutschlands zu beschleunigen.

4. Felix Unger, Präsident der Europäischen Akademie der Wissenschaften, über das deutsche Bildungssystem: die Schulen kann man „mittlerweile schlichtweg als ‚Vertrottelungsanstalten‘“ bezeichnen.

Anhand dieser alarmierenden Situation werden Sie wohl Verständnis haben, dass ich äußerst besorgt bin, dass unser Zielbudget für den Monat März bei weitem nicht erreicht ist.


Insgesamt erhielten wir 3.000 Euro an Spenden.

Ihre Spende für unsere Internetkampagnen im März 2018https://altruja.de/spendekig032018
Mit diesen Einnahmen wird es uns nicht möglich sein, unser Niveau an Aktivitäten zugunsten der Kinder, der Familie und der christlichen Wurzeln unseres Landes aufrecht zu erhalten.

Doch wir müssen!

Angesichts dieses Panoramas ist es notwendig, dass wir die Intensität unserer Öffentlichkeitskampagnen aufrechterhalten.

Mit Ihrer finanziellen Hilfe von 15, 25, 50 100 könnten wir das auch schaffen.

Schon viele Menschen haben uns geholfen. Wenn Sie es noch nicht getan haben, bitte erwägen auch Sie, uns mit einer Spende zu unterstützen.


Die Stimmung in der Gesellschaft ist günstig für uns:

Die Menschen hierzulande wollen nicht, dass Deutschland ein Laboratorium für linksgrüne Experimente wird.

Zusammen mit dem Team von „Kinder in Gefahr“ habe ich ein ehrgeiziges Programm für die nächsten Wochen:

  • Wir haben vor, deutlich unsere E-Mail-Aussendungen zu erweitern, vor allem an neue Adressaten, um die Zahl der Teilnehmer zu erhöhen.
  • Unser Gender Flyer wird tausendfach bestellt. Es wäre schade, wenn wir die Verbreitung eingrenzen müssten.
  • Dieses Jahr finden zwei wichtige Wahlen statt: Hessen und Bayern. Hessen hat das radikalste Gender-Programm in ganz Deutschland eingeführt.
  • Und weiterhin werden wir die Aktionen mit Petitionen und E-Mails an die Politiker etc. durchführen.


Bilden wir heute eine starke Front zum Schutz der Kinder vor Gender und Sexualisierung.

Fassen wir Mut! Zeigen wir den linken Ideologen, dass wir nicht kampflos aufgeben.


Helfen Sie uns mit einer Spende von 15, 25, 50 oder 100 Euro, damit wir unser Budget von 5000 bis 7000 Euro erreichen können.


Es ist die beste Investition, die Sie für die Zukunft machen können.

Mit bestem Dank und freundlichen Grüßen

Mathias von Gersdorff



PS: Angesichts der katastrophalen Nachrichtenlage, was die Kinder betrifft, bin ich in großer Sorge, dass wir weit unter unser Ziel Budget von 5000 bis 7000 Euro monatlich liegen.

Helfen Sie uns, eine starke Front zum Schutz der Kinder vor Gender und Sexualisierung mit einer großzügigen Spende von 15, 25, 50 oder 100 Euro.

Ihre Spende für unsere Internetkampagnen im März 2018https://altruja.de/spendekig032018
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s