Kommunen sind mit der Asylpolitik überfordert

Klicken Sie hier, wenn die Nachricht nicht korrekt angezeigt wird.

Berlin, den 29.03.2018

Es brodelt in der Republik

immer mehr Persönlichkeiten und Institutionen schlagen Alarm: Die Merkel-Republik läuft aus dem Ruder. Immer mehr Kommunen sehen sich mittlerweile mit der Integration von Migranten überfordert. Der Deutsche Städte- und Gemeindebund empfiehlt den Kommunen, die Aufnahme weiterer Asylbewerber und Flüchtlinge zu verweigern, falls die Belastung zu groß wird: Städte- und Gemeindebund für Zuzugsstopp bei Asylbewerbern.

Auch bei der Bundeswehr wächst die Kritik von Tag zu Tag. Ein Marine-Kommandeur schlägt in seiner Abschiedsrede Alarm: Materiell und personell fünf nach Zwölf. Es gebe eine Bandbreite an Problemen bei Bundeswehr, die vor allem mit der schlechten Führung und der Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen zusammenhängen.

Auf Treiben Großbritanniens sollen die EU-und NATO-Staaten eine einheitliche Diplomatie-Front gegen Russland bilden. Die Affäre um das Attentat auf den ehemaligen Doppelagenten Sergej Skripal soll genutzt werden, um Druck gegen Russland aufzubauen, obwohl immer noch nicht feststeht, wer wirklich für den Giftanschlag verantwortlich ist. Noch vor Abschluss der Untersuchungen weisen 14 westliche Länder russische Diplomaten aus: Vierzehn westliche Länder weisen russische Diplomaten aus.

Einige Staaten weigern sich, den Forderungen aus London zu gehorchen. So weigert sich beispielsweise Österreich, sich dieser Hysterie anzuschließen. Man wolle keine Diplomaten ausweisen: Österreich weist keine russischen Diplomaten aus. Damit zeigt sich: Die EU und NATO sind gespalten.

In der bunten Merkel-Republik werden Unmengen an Steuergeldern für »Gender Studies« aus dem Fenster geschmissen. Immer mehr Forscher sagen, dass »Gender Studies« eine Pseudo-Wissenschaft sei. So zum Beispiel Professor Ulrich Kutschera. Er ist ein international renommierter Wissenschaftler und hat mit seinem Buch »Das Gender-Paradoxon« die Diskussion um den Genderismus angefacht. Im Interview mit Beatrix von Storch erteilt Professor Kutschera dem Gender-Mainstreaming eine klare Absage Freie Welt TV – Das ganze Bild: Gender Mainstreaming – Politische Ideologie als Kampf gegen die Natur des Menschen.

Auch in turbulenten Zeiten sollte man sich nicht entmutigen lassen, sich für eine bessere Zukunft einzusetzen. Wir von der »Freien Welt« werden uns dafür Stark machen. In diesem Sinne wünschen wir Ihnen ein frohes und gesegnetes Osterfest.
Bitte unterstützen Sie die Freie Welt mit Ihrer Spende, damit wir weiter unabhängig berichten könnten. Herzlichen Dank!
 
Weitere wichtige Artikel dieser Woche
Rot-Rot-Grün will weiterhin Berliner Flughafen Tegel schließen
Berliner Senat missachtet nach Volksentscheid dreist Bürgerwillen

Deutschland soll jährlich 11,4 Milliarden Euro für Notlagen der Eurozone zahlen
IWF-Chefin Lagarde schlägt neuen Euro-Krisenfonds vor
Bitte nehmen Sie an unserer aktuellen Umfrage teil: »Wie entwickelt sich Ihrer Meinung nach Deutschland unter Merkel?« Wir sind gespannt auf Ihre Einschätzung.

US-Präsident bewertet neuen Haushaltsbeschluss als erste Anzahlung
Trump will sofort mit Mauerbau zu Mexiko beginnen

»Viel zu attraktiv für Flüchtlinge und Migranten in unseren Sozialsystemen«
Sebastian Kurz plant umfassende Reform des Asylwesens

Für Fragen und Anregungen stehen wir Ihnen sehr gerne zur Verfügung.

Mit herzlichen Grüßen aus Berlin, Ihr

P.S.: Bitte unterstützen Sie uns mit einer Spende, damit wir neue Computer- und Bildtechnik für unsere Redaktion anschaffen können. 15, 20, 25 oder … Euro. Jeder Betrag hilft. Vielen Dank.


Spende per Paypal
Spende per Sepa-Lastschrift
 
Zivile Koalition
Freie Welt – Für die Zivilgesellschaft
Beatrix von Storch
Beatrix von Storch bei Twitter

Zivile Koalition e. V. | – Redaktion Freie Welt – | Zionskirchstr. 3 | 10119 Berlin
Tel. 0 30 – 88 00 13 98 | Fax. 030 – 34 70 62 64
Spendenkonto
DE38 1005 0000 0190 4569 30 BIC BELADEBEXXX
http://www.zivilekoalition.de


Diese Nachricht an einen Freund weiterleiten.
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s