120 Dezibel Newsletter

Logo

Lieber Unterstützer!

Für Mireille, Kira, Maria, Mia und Ebba kam jede Hilfe zu spät – sie werden nie wieder aufstehen können, um auf die Gefahren der unkontrollierten Masseneinwanderung hinzuweisen und ihre Erfahrungen teilen zu können. Deshalb stehen wir für sie und alle auf, die es nicht mehr können. Wir machen unsere Stimme laut für die Opfer einer verfehlten Politik; wir zeigen die an, deren Aufgabe es gewesen wäre, all dies zu verhindern. Linke Feministinnen, Medien und die Betreiber sozialer Netzwerke können uns auf unserem Weg denunzieren, beschimpfen, zensieren und der Lüge bezichtigen
– aber die TOTEN MÄDCHEN LÜGEN NICHT.

Dear Supporters!
For Mireille, Kira, Maria, Mia and Ebba there was no help – If they were alive, they could share their experiences and tell us about the consequences of mass immigration. But they can’t, because they were killed in what German politicans call an “isolated case”of migrant violence. Therefore, we are standing up for those, who can’t do it anymore. We speak up for victims of a failed migration policy, we blame those, who had the job to secure our cities and borders. Left-winged feminists, mainstream media and operators of social networks can scream at us, censor our messages and accuse us of lying – but dead girls don’t lie.

facebook
facebook
facebook

Unsere Stimme bleibt laut, unsere Aktivistinnen entschlossen. Wir lassen uns nicht zum Schweigen bringen, wir hadern nicht, die Ursachen dieser Entwicklungen beim Namen zu nennen und lassen uns nicht einreden, das hätte es immer schon gegeben. Nur, weil es sexuelle Gewalt schon immer gegeben hat, heißt das nicht, dass wir deren vielfache Potenzierung durch angeblich Schutzsuchende hinnehmen müssen. Wir haben Gewalt gegen Frauen immer verachtet und werden nicht damit aufhören, nur weil sich jetzt um die Gäste Merkels handelt. Die Masseneinwanderung aus frauenfeindlichen und patriarchalischen Kulturen verändert das gesellschaftliche Zusammenleben nachhaltig und stellt für Frauen und Mädchen im öffentlichen Raum eine nie dagewesene Gefahr dar. Wir sind kein Freiwild, keine Sklavinnen, keine Kriegsbeute und keine Kollateralschäden. Wir sind die Töchter Europas und wir fordern das, was uns zusteht: Sichere Grenzen für eine sichere Zukunft.

[ENG] Our voice is loud and our activists are resolved. We won’t be silenced or fobbed off with some simple excuses. Just because sex crimes always existed, this doesn’t mean we have to just accept the increase by mass immigration. Violence against women is something we have despised all along – and now, when the perpetrators are guests of Angela Merkel, we should stop because of political correctness? Mass immigration from misogynic cultures alters our society and is a big threat to women and girls. We are no fair games, we are no slaves, we are no prey and we are certainly no collateral damage. We are the daughters of Europe and we demand protected borders for a life in peace and security!

Wir gehen dahin, wo die Verantwortlichen sind. So haben wir es versprochen und so haben wir es gemacht. Am 23. März machten sich Aktivistinnen aus ganz Deutschland auf den Weg nach Kiel. Vor dem Schleswig-Holsteiner Landtag fand 120 Dezibels zweite Protestaktion statt, welche Facebook bereits nach wenigen Tagen zensiert hat. Wir senden Euch hier die Bilder der Aktion und bitten Euch um Hilfe:

    • Die andauernden Zensuren durch Facebook machen es erforderlich, unsere eigene Homepage stärker zu frequentieren. Bitte teilt die Seite in eurem Freundes- und Bekanntenkreis! www.120db.info

[ENG] The non-stop-censorship at Facebook forces us to rely more on our homepage. Please spread the page, so everybody gets to know about 120dB. www.120db.info

  • Auf der Homepage findet ihr die Galerie unserer Unterstützerinnen. Wenn auch Du Deiner Stimme ein Gesicht geben möchtest, sende uns Deinen Vornamen und ein Bild von Dir unter dem Betreff: „Galerie“. Jedes Gesicht ist ein Argument gegen die Behauptung, wir wären nur eine Handvoll Rassistinnen, deren Meinung die Frauen Europas nicht mittragen.

    [ENG] On our homepage, you can find a gallery, which shows all of our activists and supporters. If you like to put a face to your voice of resistance, send us your forename and a picture of yours with the subject “gallery”. With every new face our campaign grows stronger!.

  • Bestellt unsere Flyer und verteilt diese, wo auch immer ihr könnt. Der Erlös des Flyerverkaufs fließt zum einen sofort zurück in neue Materialbeschaffungen, und wird zum anderen dafür aufgewendet, um Reisen und Aktionen, wie die in Kiel, zu finanzieren. Wir kaufen davon Stoffe und Farbe für Transparente, Fahrkarten und alles andere erforderliche, um an den richtigen Orten die richtigen Forderungen zu stellen.
    www.ibladen.de

    [ENG] Purchase our flyers and spread them wherever you can! Your money will be invested in new flyers and to make actions, like the last one in Kiel, possible. We need it to craft the banners and to afford the traveling costs, so we can make a demand on the right things at the right place.
    www.ibladen.de

Herzliche Grüße vom 120dB Team

Kindest regards from 120dB Team


Informationen, Unterstützungsmöglichkeiten & Spenden:
www.120db.info
Spenden: Da wir kein eigenes Konto haben, werden Spenden für unsere Kampagne über das Vereinskonto der Identitären Bewegung eingesammelt:
Identitäre Bewegung Deutschland e.V.
IBAN: DE98476501301110068317
BIC: WELADE3LXXX
Sparkasse Paderborn-Detmold
Verwendungszweck: „120dB-Kampagne“
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s