Hamburg kann Piraten nicht abschieben

Der Blogwart 2.0

https://jungefreiheit.de/debatte/kommentar/2018/filmreife-asylposse/

Ist das Satire? Comedy? NEIN!

Aber es zeigt überdeutlich, wie schwierig Ausweisen und / oder Abschieben eigentlich ist. Zumal die Asyl / Flüchtlingsindustrie sofort und vollumfänglich mit Rechtsberatern zur Verfügung steht.

Deshalb: JEDER (Politiker, Bürger) kann nach Abschiebung und / der Ausweisung schreien. Viele wissen es nicht anders, Politiker schon: das ist eine schwierige, langwierige und für den Steuerzahler teure Angelegenheit.

Da geht mal gar nichts schnell! Im Gegenteil, Straffälligkeit kann den Prozess sogar weiter verzögern. Die Lösung wären umfassende Änderungen des Asylrechts (gerne auch nach Vorbild klassischer Einwanderungsländer wie Kanada, USA, Australien, Neuseeland) und vor Allem: Unkontrollierte Zuwanderung mit allen Mitteln zu unterbinden!

In Bayern sind bald Wahlen, manch CSUler tönt plötzlich „rechtspopulistisch“ und klaut Ideen von der AfD. Lasst Euch nicht verarschen! Nach derzeitiger Gesetzeslage sind allen Beteiligten die Hände gebunden, markige Sprüche nur heiße Luft. Nur wer das ernsthaft ändern will, hat (hoffentlich) einen ehrlichen Ansatz.

Ursprünglichen Post anzeigen

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s