Zwangs-Euthanasierung von Alfie Evans verhindern

Eduard Pröls | CitizenGO

 

 http://www.citizengo.org/de/lf/161020-zwangs-euthanasierung-von-alfie-evans-verhindern

Dringend
0500.000
  205.454
205.454 Personen haben bereits unterzeichnet. Helfen Sie bitte mit, 500.000 Unterschriften zu erreichen.

Alfie Evans ist ein schwerkranker, 23 Monate alter Junge, der seit Monaten im Alder Hey – Krankenhaus von Liverpool behandelt wird. Bei Alfie liegt nach Ansicht der Ärzte ein bisher nicht klar diagnostizierter neurologischer Defekt vor, der aus ihrer Sicht zu einem „halb vegetativen Zustand“ ohne Überlebensperspektive führt.

CitizenGO hatte in englischer Sprache bereits im Dezember 2017 eine Petition gestartet und sich für Alfie Evans eingesetzt. Hintergrund dieses Einsatzes war die Tatsache, dass die behandelnden Ärzte die lebenserhaltenden Maßnahmen (u.a. die Versorgung mit Sauerstoff und künstliche Ernährung) einstellen wollten, während die Eltern des Jungen sich dafür einsetzten, dass diese fortgeführt werden.

Darüber, wie über die Frage einer Verlegung von Alfie Evans in ein anderes Krankenhaus, gab es einen Rechtsstreit zwischen den Eltern und der Klinik, der bis vor den Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte (EGMR) ging. Am vergangenen Montag, 23. April 2018, hatte der EGMR den Antrag der Eltern auf lebenserhaltende Maßnahmen (wie zuvor bereits der Supreme Court, das oberste britische Gericht) abgelehnt.

Nachdem infolge des Gerichtsbeschlusses die lebenserhaltenden Maßnahmen eingestellt wurden, begann Alfie selbständig zu atmen und um sein Leben zu kämpfen. Nach mehr als 10 Stunden wurde ihm daraufhin wieder Sauerstoff zur Verfügung gestellt und mittlerweile Berichten zufolge Flüssigkeit zugeführt, während die künstliche Ernährung weiterhin ausgesetzt scheint.

Weltweit setzten sich neben den derzeit 191.253 Unterzeichnern der CitizenGO-Petition weitere Unterstützer und vor allem auch Papst Franziskus, der mehrfach um Gebet für Alfie und seine Eltern gebeten und die Behörden ersucht hat, für Alfie ein, um eine Verlegung in ein Krankenhaus des Vatikan zu ermöglichen. Die italienische Regierung hat Alfie sogar die italienische Staatsbürgerschaft verliehen und ein Flugzeug in Wartebereitschaft bereitgestellt, um eine rasche Überführung zu ermöglichen.

Dem stellen sich die behandelnden Ärzte und ein Richter entgegen, der vor wenigen Stunden verkündete, dass todkranke Kleinkind Alfie nicht zur Behandlung in den Vatikan überstellt werden darf. Der Richter lehnte am Dienstag einen entsprechenden Antrag der Eltern des 23 Monate alten Jungen ab und erklärte, er wolle damit einen Schlussstrich unter den Rechtsstreit um das Schicksal Alfies ziehen. „Das ist das letzte Kapitel im Leben dieses außergewöhnlichen kleinen Jungen“, sagte er laut Presseberichten.

Mit Unterzeichnung der beistehenden Petition können Sie bei den britischen Botschaften in Berlin, Wien und Bern gegen die unbarmherzige Haltung der britischen Behörde, denen es offensichtlich wichtiger ist, den Tod des kleinen Alfie zu erzwingen, als Menschlichkeit zu zeigen und eine Verlegung in den Vatikan zu ermöglichen, protestieren.

http://www.citizengo.org/de/lf/161020-zwangs-euthanasierung-von-alfie-evans-verhindern

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s