Bundesregierung finanziert Israelfeindlichkeit

Klicken Sie hier, wenn die Nachricht nicht korrekt angezeigt wird.

Berlin, den 28.04.2018

Bundesregierung finanziert Israelfeindlichkeit und Antisemitismus in Palästina

Antisemitismus, Judenhass und Israelfeindlichkeit breiten sich wieder aus in Deutschland. Gerade unter muslimischen Gruppen ist die feindliche Haltung gegen Israel weit verbreitet. Eine pro-israelische Demo in einem Berliner Bezirk mit hohem muslimischen Bevölkerungsanteil musste wegen der Angriffe gegen die Teilnehmer abgesagt werden: Kundgebung gegen Antisemitismus musste abgebrochen werden.

Besonders skandalös: Die Bundesregierung zahlt im Jahr 80 Million Euro deutsche Steuergelder für das umstrittene palästinensische Flüchtlingshilfswerk UNRWA. Diese Organisation ist an der Verbreitung von Israelfeindlichkeit und Judenhass in Palästina beteiligt: Finanzierung von Israelfeindlichkeit und Judenhass durch die Bundesregierung endlich stoppen!, siehe auch: So finanziert die Bundesregierung Judenhass und Israelfeindlichkeit in Palästina. In den vom UNRWA finanzierten Schulen wird das Existenzrecht Israels abgestritten. Auf Karten der im Unterricht genutzten Schulbücher existiert der Staat Israel gar nicht. Dort sind nur Gebiete mit Palästinenser-Flagge eingezeichnet. Islamistische Terroristen und Selbstmordattentäter werden als Märtyrer dargestellt und wie Helden verklärt. Das darf nicht sein. Und das darf vor allen Dingen nicht von der Bundesregierung mit deutschen Steuergeldern unterstützt werden.

Schlimm ist auch die tägliche Hetze gegen den Präsidenten Amerikas in den deutschen und internationalen Mainstream-Medien: Neuer Anti-Amerikanismus? Die tägliche Boulevard-Hetze gegen den Präsidenten Amerikas. Ist das der neue Anti-Amerikanismus? In den USA haben sich viele Amerikaner für diesen Präsidenten entschieden. Das muss man respektieren. Doch die Medien haben sich nicht den Interessen der Bevölkerung und ihrer rechtmäßigen Vertretung verschrieben, sondern »Corporate America«, den Partikular-Interessen von »Big Business« und des Washingtoner Politik-Establishments.

Bitte unterstützen Sie die Freie Welt mit Ihrer Spende, damit wir weiter unabhängig berichten könnten. Herzlichen Dank!
Weitere wichtige Artikel dieser Woche
Sie sei ein »ein Glück für unser Land«
Fischer lobt und wirbt für Merkel
Kulturmarxismus: Kampf gegen Familie, Tradition, Kultur, Identität und Nation
Cultural Marxism – Die permanente Kulturrevolution

Fußbodenheizung, Tiefgaragenstellplätze und der Fahrstuhl kommt auch noch
2,2 Millionen-Neubau für zwölf »Flüchtlingsfamilien« bald bezugsfertig
Für Fragen und Anregungen stehen wir Ihnen sehr gerne zur Verfügung.

Mit herzlichen Grüßen aus Berlin,
Ihr

P.S.: Bitte unterstützen Sie uns mit Ihrer Spende, damit wir unsere Homepages und Webauftritte modernisieren können. 15, 20, 25 oder … Euro. Jeder Betrag hilft. Vielen Dank.


Spende per Paypal
Spende per Sepa-Lastschrift
 
Zivile Koalition
Freie Welt – Für die Zivilgesellschaft
Beatrix von Storch
Beatrix von Storch bei Twitter

Zivile Koalition e. V. | – Redaktion Freie Welt – | Zionskirchstr. 3 | 10119 Berlin
Tel. 0 30 – 88 00 13 98 | Fax. 030 – 34 70 62 64
Spendenkonto
DE38 1005 0000 0190 4569 30 BIC BELADEBEXXX
http://www.zivilekoalition.de


Diese Nachricht an einen Freund weiterleiten
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s