Ein Brief an den spanischen König

Für eine sinnvolle Lösung des Katalonien-Konflikts
Briefe an den König von Spanien, den spanischen Premierminister, den Präsidenten des Spanischen Senats, den Präsidenten des Abgeordneten Kongresses und an das Katalanische Parlament

Liebe Freundinnen und Freunde des OMNIBUS,
die Notwendigkeit einer gemeinschaftlichen Lösung des Katalonienkonfliktes ist auch eine wesentliche Zukunftsfrage für Europa. 12.904 Menschen haben unseren Aufruf unterstützt, den wir, anlässlich der Verhaftung von Carles Puigdemont aufgrund eines Europäischen Haftbefehls, veröffentlicht haben.

Wir haben dies aus Sorge getan, weil wir uns keine juristische Lösung des Konfliktes vorstellen können, die gleichsam zu einer Befriedung der Gegebenheiten beträgt. Welche Lösungen wir sehen, haben wir nun in einem Brief an den spanischen Premierminister Mariano Rajoy und König Felipe VI. formuliert. Zusammen mit den Unterschriften haben wir den Brief [Hier den ganzen Brief lesen] vergangene Woche auf den Weg gebracht.

Wir – ein Bündnis von Nichtregierungsorganisationen aus verschiedenen europäischen Ländern – wünschen uns eine politische Lösung für den Konflikt um die Unabhängigkeit Kataloniens. Wir sind überzeugt davon, dass eine gut organisierte Abstimmung mit verbindlichem Ergebnis heilsamer und sinnvoller wäre als das aktuelle Vorgehen der spanischen Regierung.

Unser Aufruf, der in wenigen Tagen von nahezu 13.000 Menschen unterzeichnet wurde, hat auch die polarisierende Situation widergespiegelt. Es kamen Zuspruch und Dank, aber auch energischer Widerspruch, weil er als zu einseitig pro-katalanisch oder gegen die Gewaltenteilung gerichtet erlebt wurde.

Wir lesen daraus, dass die Frage und Aufgabe, wie ein zukünftiges Europa gestaltet sein soll, nur im gemeinsamen Gespräch vorgebildet werden kann und im nächsten Schritt durch allseits akzeptierte Regeln in einer Abstimmung zu seiner Form findet.

Danke für Ihre Unterstützung!

Mit herzlichen Grüßen

      Newsletter weiterempfehlen >>> 
IMPRESSUM

OMNIBUS für Direkte Demokratie gemeinnützige GmbH
Greifswalder Straße 4
10405 Berlin
HRB 21986, Essen, Steuer Nr. 323/5721/0256,
Geschäftsführer: Michael von der Lohe

​SPENDENKONTO

Bank für Sozialwirtschaft
Kontoinhaberin: OMNIBUS gemeinnützige GmbH
IBAN: DE61 7002 0500 0008 8430 00
BIC: BFSWDE33MUE
Gläubiger-ID: DE97ZZZ00001127303

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s