Informationsaustausch

Gottes Liebling, Mensch

.

Als Kind habe ich mich so gut wie nie, auf die Bettzeit gefreut, nur dann und wann, wenn ich wusste, dass der nächste Tag Überraschungen, Neues und viel Bewegung versprach. So zum Beispiel in der Nacht vor dem Geburtstag und auch, wenn sich lieber Besuch angekündigt hatte, oder der Heilige Abend vor der Tür stand. Doch gleichgültig wie gewöhnlich sich der nächste Tag auch zeigte, bis Mittag im Bett bleiben zu wollen, weil da einfach keine Lust zum Aufstehen war, kam mir nie in den Sinn. Es war sogar kaum auszuhalten, wenn man mal wegen Krankheit das Bett hüten musste. Doch wenn meine Eltern sagten, dass es Zeit zum Schlafen sei, dann ging ich und schlief – wie auf Befehl. Eine Erinnerung, die mich heute sehr erstaunt.

Ab der Teilnahme am Schulunterricht änderte sich einiges, denn als kleiner Mensch hatte ich die Pflicht ‚geschenkt‘ bekommen, früh aufzustehen und zur…

Ursprünglichen Post anzeigen 1.184 weitere Wörter

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s