Archiv für den Monat Juli 2018

Händiverbot an Frankreichs Schulen / Per sofort

bumi bahagia / Glückliche Erde

Hätte ich dem Makkaroni nicht zugetraut. Gratuliere.

Ab Sommerferien 06 (2018) gilt an Frankreichs Schulen für Schüler bis zum 15. Altersjahr Handphoneverbot.

Vor Strassenschlachten und vor den neuerdings über Spanien eingewanderten lustvollen Jünglingen wird das Verbot Frankreichs Jugend zwar nicht schützen, doch wird es dazu beitragen, dass sie, Frankreichs Jugend, mehr selber denken und fühlen wird, als sie es denn täte, würde sie bei Molière und Sartre unter dem Tisch sich 17 neue Freundschaften anklicken.

.

Nebenbei ein Sonderkränzlein meinen Landesgenossen.

In den Schulen, da ich die vergangenen 18 Jahre gelegentlich als stellvertretender Lehrer arbeitete, da galt: HP darf weder sicht- noch hörbar sein. HP, welches gesichtet oder gehört wird, wird eingezogen und zurückgegeben nach 14 Tagen. Diese Anordnung galt für das gesamte Schulareal 24/24.

.

90% der Schweizer schauen zwar nicht rauf zum Himmel, interessieren sich nicht dafür, was da möglicherweise scheisse Scheisse auf sie runterregnet, 90% meinen…

Ursprünglichen Post anzeigen 113 weitere Wörter

Advertisements

Fast jeder hält sich selbst für selbstbewusst.

Wir denken, dass wir wissen, wie wir uns fühlen, was wir wollen und was unsere Probleme sind.

Aber die Wahrheit ist, dass nur sehr wenige Leute das wirklich tun.

Und diejenigen, die das tun, werden die ersten sein, die sagen, wie wechselhaft das Selbstbewusstsein ist und wie viel Zeit des Alleinseins es braucht, um dorthin zu gelangen.

https://transinformation.net/die-wichtigste-kompetenz-die-dir-niemand-beigebracht-hat/

„Alle Probleme der Menschheit resultieren aus der Unfähigkeit des Menschen, allein in einem Raum zu sitzen.“

Laut Pascal

fürchten wir die Stille der Existenz, fürchten die Langeweile und wählen stattdessen ziellose Ablenkungen, und wir können nicht anders, als vor den Problemen unserer Emotionen in den falschen Komfort des Verstandes zu flüchten.

Blaise Pascal

https://transinformation.net/die-wichtigste-kompetenz-die-dir-niemand-beigebracht-hat/

Erfahrungsfeld der Sinne und des Denkens

Schloss Freudenberg – unser Sammlungsort

Liebe Freundinnen und Freunde des OMNIBUS,

nachdem wir jetzt wieder unser MitarbeiterInnentreffen in Schloss Freudenberg in Wiesbaden abgehalten haben, möchte ich doch diesen Ort einmal beschreiben und mich bei den Menschen, die ihn durch ihre Arbeit verwirklichen, bedanken.

Dieses „Schloss“ mit zahlreichen Erfahrungsstationen wird seit 25 Jahren von Beatrice Dastis-Schenk und Matthias Schenk als „Erfahrungsfeld der Sinne und des Denkens“ den Menschen angeboten. Ganz neue, aber auch viele exemplarische Erfahrungen, die manche als Kinder noch haben durften, die jetzt jedoch immer seltener werden, können hier erstmals oder wieder einmal erlebt werden.

Wie konzentriert man sich ganz anders auf die verbliebenen Sinne, wenn man in völliger Finsternis Kuchen isst? Haben Ihre Kinder schon einmal selbst ein Feuer entfacht, Teig geknetet und dann am Feuer ihr eigenes Brot gebacken und verzehrt? Hat Ihnen schon einmal jemand Goethes Farbenlehre an den entscheidenden Phänomen erläutert? Interessieren Sie sich für eine spektakuläre Sammlung von Gongs? Suchen Sie einen wirklich außergewöhnlichen Ort für Seminare, Fortbildungen usw., oder können Sie Unterstützung bei anstehenden Veränderungen in Ihrem Unternehmen, Ihrer Gruppe, Ihrer Institution gebrauchen?  Dann schauen Sie einmal hier nach: www.schlossfreudenberg.de

Unser „blauer“ OMNIBUS schwebt hier im Park

Hier finden Sie auch die Erfahrungsstation „OMNIBUS FÜR DIREKTE DEMOKRATIE IN DEUTSCHLAND – für alle – durch alle – mit allen“ verkörpert durch unseren ersten, blauen OMNIBUS. Er schwebt hier im Park auf Sockeln, in ihm sind über eine Million Unterschriften für die bundesweite Volksabstimmung ausgestellt und es leben zur Zeit fünf Bienenvölker in ihm.

Es lohnt sich wirklich, dieses Erfahrungsfeld in aller Ruhe zu erkunden, einmal auf ganz neue und andere Gedanken zu kommen und ja, auch in Ruhe ein Stückchen Kuchen auf der Terrasse zu genießen.

Wir treffen uns hier an diesem ungewöhnlichen Ort seit 18 Jahren regelmäßig, mindestens dreimal im Jahr, um unsere Arbeit gemeinsam zu vertiefen und weiterzuentwickeln. Es ist für uns fast schon zur Gewohnheit geworden, an einem solchen Ort liebevoll empfangen und umsorgt zu werden.

… aber weil es nicht wirklich zur Gewohnheit werden kann, soll dies auch ein Loblied auf die Arbeit der hier wirkenden Menschen sein.

  Newsletter weiterempfehlen >>> 
Hier ein sehr schönes Video mit den beiden Intiatoren des „Erfahrungsfeldes“ zum Thema Abstimmungen. Wie stimme ich mich selbst ab, wie mit anderen, was muss ich noch lernen …, eigenständig, selbstbestimmt, mitverantwortlich …
Herzgruss
PS.
Ansonsten sind wir in intensiven Vorbereitungen für die Rom-Reise des OMNIBUS zum „Global Forum on modern direct Democracy“. Bitte merken Sie sich unsere Auftaktveranstaltung am 07. September in München vor: www.omnibus.org/projekte/democracy-in-motion-2018-rom/

IMPRESSUM

OMNIBUS für Direkte Demokratie gemeinnützige GmbH
Greifswalder Straße 4
10405 Berlin
HRB 21986, Essen, Steuer Nr. 323/5721/0256,
Geschäftsführer: Michael von der Lohe

 

​SPENDENKONTO

Bank für Sozialwirtschaft
Kontoinhaberin: OMNIBUS gemeinnützige GmbH
IBAN: DE61 7002 0500 0008 8430 00
BIC: BFSWDE33MUE
Gläubiger-ID: DE97ZZZ00001127303

      Newsletter weiterempfehlen >>> 

Jetzt spricht Petra Paulsen, nachdem Sie aus der Talkshow ausgeladen wurde+Video

Juli 2018
Die bekannte Hamburger Lehrerin und Bestsellerautorin Petra Paulsen wurde kurzfristig aus dem SWR Nachtcafé ausgeladen. Über Ihre brisanten Themen sprach Sie jetzt bei Schrang TV Talk.

-Wann ist die Schmerzgrenze bei den Deutschen erreicht?

– CIA-Chef Michael Hayden sprach bereits 2008 davon, dass durch die Migration es zu Verwerfungen in Europa kommen kann. Zuvor hatte eine CIAStudie gewarnt: Europa könne um 2020 unregierbar und in Bürgerkriege verwickelt sein. Warum wird dies der Bevölkerung verheimlicht?

-Warum ist unsere Gesellschaft so gespalten wie noch nie.

Mehr im neuen Newsletter…

Erkennen – erwachen – verändern

Ihr Heiko Schrang

Impressum
Macht-steuert-Wissen Verlag
Firmengründer und Inhaber: Heiko Schrang
Seefeldstraße 21, 16515 Zühlsdorf
Telefon:  +49 (0) 333 97 / 68 66 78              Telefax:   +49 (0) 333 97 / 68 66 79
E-Mail:  info@macht-steuert-wissen.de
URL:     http://www.macht-steuert-wissen.de

8,5 MILLIONEN MALIER*INNEN HABEN GEWÄHLT – Les Maliens soulagés après la journée de vote

MALI-INFORMATIONEN

Mali: Erleichterung nach der Abstimmung, die beiden Hauptkandidaten sehen sich an der Spitze
AFP – 30.07.2018 um 23:00
Von Philipe SIUBERSKI, Serge DANIEL, Emilie IOB
Die malische politische Klasse begrüßte am Montag den Verlauf des ersten Wahlgangs der Präsidentschaftswahl, zwar gestört durch Attacken – wobei das Lager des amtierenden Präsidenten diesen „weit voraus“ ankündigte und das Lager seines Hauptkonkurrenten einen zweiten Wahlgang zwischen diesen beiden Männern vorhersagte.

DEUTSCH (VON MIR VERBESSERTE GOOGLE-ÜBERSETZUNG) WEITER UNTER DEM FRZ. ORIGINAL

Mali: soulagement après le vote, les deux principaux candidats se disent en tête
AFP – 30.07.2018 à 23:00
Par Philippe SIUBERSKI, Serge DANIEL, Emilie IOB
La classe politique malienne saluait lundi la tenue du premier tour de l’élection présidentielle, pourtant perturbé par des attaques, le camp du président sortant l’annonçant „largement en tête“ et celui de son principal rival pronostiquant un second tour entre les deux hommes.

Des Maliens lisent les Unes des journaux dans les rues de Bamako, le 30 juillet 2018, au lendemain de l'élection présidentielle Foto (c) AFP/ISSOUF SANOGO: Des Maliens…

Ursprünglichen Post anzeigen 1.505 weitere Wörter