Schlecky Silberstein – das Internet muss weg!

ENF Header Logos

PSYCH-K Claim

Claim innerer Frieden


in den vergangenen Jahren haben wir alle viele Spam-E-Mails erhalten. Ich hoffe, dass sich das mit der  neuen europäischen Datenschutzverordnung ändern wird.
Aufgrund der neuen DGSVO hat meine website wie auch der newsletter einen neuen Anstrich bekommen – und nicht nur die Fassage ist neu, auch der Hintergrund.

Ich nehme das Thema DATENSCHUTZ schon immer sehr ernst.

Du erhältst meinen newsletter, weil du dich irgendwann dafür angemeldet hast oder an einem meiner Seminare teilgenommen und dem zugestimmt hast. Für den Erhalt des newsletters wird deine e-mail-

Adresse und Vor – und Nachname gespeichert. Das ist Alles. Diese Daten werden nur für die Zusendung des newsletter verwendet. Ich freue mich, wenn dich der newsletter weiter interessiert und dir den einen oder anderen Impuls gibt. Falls das nicht – oder nicht mehr der Fall ist, kannst du dich jederzeit abmelden, indem du auf den link am Ende des newsletter klickst.

Schöne Sommertage wünsche ich dir!
Brunhild

P.S. Das ist der erste newsletter mit einem neuen Programm. Falls sich Fehler zeigen, wäre es super, ihr sagt mir Bescheid, damit ich sie korrigieren kann. Danke!

Die Artikel in diesem Newsletter:

Wer ist Schlecky Silberstein?

Die klügste Entscheidung des Jürgen Klopp

Ehrlich zu sein ist inspirierend

Nelson Mandela – 100 Jahre

PSYCH-K Balance Tag

PSYCH-K Workshops


Wer ist Schlecky Silberstein –
das Internet muss weg!

Vor ein paar Wochen hörte ich auf einer Autofahrt ein Interview mit Schlecky Silberstein.

Schlecky Silberstein, geboren 1981, ist einer der wichtigsten Blogger Deutschlands. Sein gleichnamiger Blog hat über 600.000 regelmäßige Leser und trotzdem warnt er in seinem Buch „Das Internet muss weg“ vor dem Medium, das ihn groß gemacht hat.  Ein Auszugus dem Klappentext:

 „Ich bin Blogger, und wenn Sie so wollen, einer der ersten Siedler des Internets – dem ehemals digitalen Wilden Westen, in dem alle frei waren.
Mittlerweile ist das eingetreten, was Science-Fiction-Dystopien (negative Utopie, Anm. der Verfasserin) in den 70ern phantasiert haben: Die Welt gehört Konzernen, die mächtiger sind als Staaten.
Unsere größten gesellschaftlichen Probleme gehen auf das Internet zurück:
Die Renaissance des Nationalismus, das Jobsterben in allen Branchen, die überall spürbare gesellschaftliche Spaltung. All das wäre nicht nötig, wenn wir verstünden, wie das Internet funktioniert. Und das ist gar nicht so schwierig. Deshalb habe ich dieses Buch geschrieben“.
Es geht darum, wieviel Geld die eigenen Daten wert sind, um Fake News und Hate Speech. Um deren Wirksamkeit zu prüfen, hat er z.B. eine Zeitung erfunden, den Moselkurier, und dann folgende Nachricht  – mit Name und Foto – getwittert:
Grünen-Poitikerin verteidigt Mord an vergewaltigter Studentin:
„In der Heimat des Täters werden vergewaltigte Frauen zum Tode verurteilt. Deshalb musst er sie nach der Vergewaltigung töten. Für diese kulturellen Unterschiede müssen wir Verständnis haben“.

Diese völlig frei erfundene Nachricht mit gefälschtem Bild und Namen einer unbekannten Frau wurde einen Tag später 2 Millionen Mal!!! durch rechte Facebook-Seiten gereicht.
Das Beispiel zeigt, dass wir uns mit dem Internet auseinandersetzen sollten. Was mit unseren Daten gemacht wird, wie wir manipuliert werden und uns möglichst fern halten.
Diese News kommen auch in der Generation an, die an sich überhaupt keinen Zugang zum Internet hat. Gestern habe ich mich mit meinem Vater darüber gestritten, was wir machen werden, wenn es wegen der Trockenheit kein Wasser mehr gäbe und die vielen Flüchtlinge in Deutschland weiterhin mittrinken würden. .Auf meine – provokativ gemeinte – Frage: „Jetzt sind die Flüchlinge auch noch am Klimawandel schuld“? -meinte er: „Ja, und wir werden hier verhungern“. Darauf ich: „Genauso, wie schon jetzt Tausende Menschen in Afrika verhungern“. Hier habe ich das Gespräch abgebrochen, weil es mir so absurd erschien.
Es zeigt einfach, wie Nachrichten und Meinungen uns beeinflussen und verschiedene Welten im Kopf entstehen lassen. Diese erzeugen wirkliche Trennung in der Realität. Jeder lebt in seiner Blase und handelt entsprechend.
Es ist so wichtig, miteinander zu sprechen und in Verbindung, das heißt offen für den anderen zu bleiben. Auch wenn es manchmal anstregend ist.


Die klügste Entscheidung des Jürgen Klopp!

Angesichts der unter die Gürtellinie zielenden Beschimpfungen und Beleidigungen, die Mesut Özil, der zurückgetretene Nationalmannschaftsspieler in den letzten Wochen erhalten hat, nannte Jürgen Klopp, der „deutschstämmige“:-) Liverpool-Coach, seinen Verzicht auf soziale Medien die „klügste Entscheidung seines Lebens“.
„Ich lese es nicht, wenn Leute mich dort kritisieren. Sie können schreiben, was sie wollen, und es stört mich nicht, weil ich es nicht mitbekomme“, sagte der Teammanager des FC Liverpool dem TV-Sender ESPN während der US-Tour seines Klubs.
Nicht nur, wenn man selbst betroffen ist – generell ist der Verzicht auf die Energie oder die „vibes“, die sogenannte „News“ verbreiten, empfehlenswert. Darauf weißt auch Dr. Bruce Lipton in seinen Vorträgen hin.


Der anständigste Beamte wird gesucht!

Kann man sich so etwas vorstellen: In einer Fernseh-Show treten verschiedene Menschen miteinander in Wettbewerb, um zum Idol des rechtschaffensten Beamten gekürt zu werden?
Das geschieht in der Fernsehshow „Integrity Idol“, die 2014 in Nepal startete und mittlerweile mehr als 10 Millionen Zuschauer in sieben Ländern weltweit hat.
Narrayan Adhikari, einer der Begründer der Show, spricht über ihre Absicht: Wir wollen Menschen motivieren, im Sinne der Gemeinschaft zu handeln.

Auf die Frage: Haben die Behörden versucht, Ihre Arbeit zu behindern, antwortet Adhikari: “
Bisher nicht, was sicher auch daran liegt, dass wir positiv und motivierend berichten. Wir zeigen nicht mit dem Finger auf korrupte Beamte, sondern bieten lieber den ehrlichen Mitarbeitern eine Bühne“.
Quelle GEO 05 2018
Etwas Ähnliches aufzuziehen wäre vielleicht eine die Gesellschaft nährende Alternative zu den aktuellen Reality-Shows und scheint Potential zu haben – Korruption gibt es auch in Deutschland.


                                                                                             100 Jahre Nelson Mandela

“ Als ich die Türen des Gefängnisses durchschritt, war dies meine Mission: zugleich den Unterdrückten wie auch den Unterdrücker zu befreien.“ Dieser Satz aus Nelson Mandelas Biografie war sein Programm. Aus dem Gefängnis entlassen ging er mit seiner Frau Winnie durch Kappstadt. 27 Jahre war er eingesperrt – und vergab seinen Wiedersachern. (ZEIT vom 19.7.18)
Seine so kluge Haltung zeigt, dass er verstanden hatte, was man auch auf profaneren Ebenen als Haltung empfehlen kann: „Wie Innen, so Außen“.
Verzeihe ich dem anderen nicht, kann ich mir selbst nicht verzeihen.
Übe ich in irgendeiner Weise Druck auf andere Menschen aus, mache ich mir selbst wahrscheinlich auch Druck.
Bin ich liebevoll und nachsichtig mit mir, kann ich das auch mit anderen Menschen sein.
Menschen, die andere unterdrücken, sind eben nicht frei.
Oder, um mit Bruce Lipton zu sprechen: “ Wenn du jemandem etwas Schlechtes wünschst, dann ist das als würdest du Gift trinken und denken, der andere stirbt“.


PSYCH-K BALANCE TAG

Der PSYCH-K Balance Tag am 12. und 13. Januar 2019 ist ein Experiment. Die Idee ist aus meiner Erfahrung entstanden, dass es ein Bedürfnis nach Austausch und Treffen in der PSYCH-K Community gibt, das auf persönlicher Ebene gestillt werden will, nicht nur online.
Deshalb wird vom 12. Januar 2018 um 14.00 Uhr (Anreise an diesem Tag gut möglich) bis zum nächsten Tag um 16.00 Uhr der erste PSYCH-K Balance Tag stattfinden.
Das Format wird Open Space sein. Das bedeuet, dass jede Teilnehmerin/jeder Teilnehmer Ideen für Balancen mitbringen und zur Verfügung stellen kann. Diese werden dann, je nach Resonanz, in Workshops (oder Arbeitsgruppen), die sich frei bilden, bearbeitet werden.

Zu Beginn wird es ein Gespräch über verschiedene Herangehensweisen und eventuell eine Demonstration zu einem Thema von mir geben.
Den letzten Teil des Tages – das ist ein Vorschlag – könnten wir für die Welt, für die Natur, für die Tiere, oder für alle Eltern/Kinder balancieren – für etwas, zu dem wir gehören, aber das größer ist als jeder einzelne und sein privates Umfeld.

Bei Fragen wendet euch bitte an mich.
Ich bin gespannt.


PSYCH-K Basic Workshops
25. und 28. August 2018 in Oberursel im Taunus/bei Frankfurt
31. August und 1.September 2018 in Sursee/CH
15. und 16. September 2018 in Berlin
20. und 21. Oktober 2018 in Freiburg
01. und 02. Dezember 2018 in Wien
14. und 15. Dezember 2018 in Basel
25. bis 27. Januar 2019  in Bonn
08. bis 10. Februar 2019 in Zell am Main bei Würzburg

PSYCH-K Advanced Workshops
25. bis 28. Oktober 2018 in Dagmersellen/CH
01. bis 04. November 2018 in Oberursel im Taunus
08. bis 11. November 2018 Berlin

Master Facilitation Workshop
23. bis 25. November 2018 Oberursel/Taunus bei Frankfurt

Divine Integration Retreat
06. bis 09. September 2018 in Kloster Oberzell, Zell am Main bei Würzburg  (Warteliste)
06. bis 09. Dezember 2018 in Ascona/Ticino/CH
28. bis 30. Juni 2019 Berlin-Kladow

PSYCH-K Balance Tag
12. und 13. Januar 2019 in Kloster Oberzell


energyfocus
Brunhild Hofmann
Darmstraße 14
64287 Darmstadt
Deutschland

+49 6151 45475
brunhild.hofmann@energyfocus.de
http://www.energyfocus.de
Tax ID: DE211172297

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s