Kommentar zu :: Das Märchen vom Multitasking macht Frauen und Männer krank

Frauen fehlt es zumeist am Selbstverständnis der Männer..
Männer stellen ihre Position in der Öffentlichkeit nicht in Frage.
Frauen ständig.
Würden Frauen ihre Person einfach leben, statt ständig darüber zu diskutieren, gäbe es sehr schnell viele Frauen in Führungspositionen.
Männer sind es gewohnt auf Frauen zu hören, da sie von Müttern erzogen wurden.
Und Männer stellen ihre Mütter als Kinder nicht in Frage. Eine starke Mutter wird immer in der Erinnerung des Mannes stark bleiben, eine Schwache Mutter bleibt schwach. Eine starke Frau beeindruckt Männer, macht je nach Typ Mann sogar Angst.
Daher ist es jeder Frau angeraten sich selbst zu leben und sich nicht über Ihre Rollen zu definieren.
Rollen sind dazu da, sich zu positionieren, sich selbst zu erkunden und Rückschlüsse auf die eigene Person zu erhalten. Was ich dann aus diesen Rollen gelernt habe bestimmt mein Leben.
Wenn ich mich als Mutter sehe bin ich Mutter, wenn ich mich nur als Frau sehe, bin ich nur Frau. Wenn ich mich als eigenständige Person sehe, bin ich das auch.
Kein Mann definiert sich selbst als Rolle Vater. Er ist nur Vater als Rolle.
Keine Frau ist Rolle Mutter, Rolle Hausfrau, Rolle Planerin für das Familienleben aber das leben oder verstehen die Wenigsten.
Im Außen die Rolle Frau verändern zu wollen funktioniert erst, wenn Frau die ihr zugewiesene Rolle als Rolle erkennt und anfängt sich mit ihre eigenen Selbstverständlichkeit ins Leben einzubringen.
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s