Migration um jeden Preis: So zerstört das Establishment Europa

Klicken Sie hier, wenn die Nachricht nicht korrekt angezeigt wird.

Berlin, den 10.08.2018

Respektlosigkeit gegenüber deutscher Minderheit bald an der Tagesordnung?

Europa verändert sich schneller, als jemals zuvor. Und das nicht zu seinem Vorteil. Vor allem aus dem Süden drängen Migranten in großer Anzahl Richtung Norden, um in die Vorzüge des europäischen Sozialstaates zu kommen. Einen Vorgeschmack der damit verbundenen Probleme bekamen die deutschen Bürger 2015, als Angela Merkel die Grenze eigenmächtig öffnete und Massen kamen. Darunter Drogenhändler, Mörder, Fundamentalisten, Terroristen und Vergewaltiger – sie alle bekamen in Deutschland Asyl. Ungeachtet dieser Bedrohung schwingt sich nun die CDU Politikerin Barbara John auf und postuliert, daß die Deutschen keine Angst haben sollten, in Städten zu leben, in denen Migranten die Mehrheit stellen. Ängste hält sie für unbegründet: Barbara John hat keine Sorge, dass Einwanderer bald Mehrheit stellen: CDU-Politikerin: Deutsche sollen baldige Minderheits-Rolle annehmen.

Zusätzliches Öl ins Feuer gießt die spanische Regierung, die den Migranten Tür und Tor öffnet und nicht, wie etwa Italien und Malta, seine Häfen für illegale Migration schließt. Angeblich sei das Land auf Einwanderer in die Sozialsysteme vorbereitet. Die Migranten haben bereits klar gemacht, daß sie nicht in Spanien zu bleiben gedenken. Ihr Ziel: Deutschland, das gelobte Land, in dem Milch und Honig fließen. Das Bundesinnenministerium zeigt sich, in vollkommener Verkennung der Sachlage, angeblich „vorbereitet“. „Gegebenenfalls werden wir die Schleierfahndung und Kontrollen an der deutsch-schweizerischen Grenze und der deutsch französischen Grenze verstärken“, so Helmut Teichmann, Staatssekretär im Bundesinnenministerium. Einzige Vorsorgemaßnahme des Seehofer-Ministeriums: eventuell verstärkte Schleierfahndung. „Flüchtlinge“ in Spanien wollen in Richtung Deutschland aufbrechen.

In Deutschland holt die Realität einstige Befürworter der Merkelschen Flüchtlingspolitik ein. So beklagt der CDU-Politiker und Bürgermeister der Gemeinden Boostedt die Respektlosigkeit, Pöbeleien und den fehlenden Integrationswillen der „Flüchtlinge“. Realität holt CDU-Politiker ein: Bürgermeister von Boostedt prangert Respektlosigkeit von »Flüchtlingen« an.

Doch es gibt Hoffnung: Donald Trump ist nun zum Anführer der Anti-Merkel Koalition geworden. Zu lange habe Merkel Präsident Trump nicht ernst genommen und ist ihm gegenüber überheblich gewesen. Dieser sympathisiert jetzt mit europäischen Politikern, die gegen Merkel und ihre desaströse Flüchtlingspolitik sind. Trump ist zum Anführer der Anti-Merkel Koalition geworden »The Times« : Merkel ist überheblich gegenüber Trump.

Bitte unterstützen Sie die Freie Welt mit Ihrer Spende, damit wir weiter unabhängig berichten könnten. Herzlichen Dank!
Weitere wichtige Artikel dieser Woche

Mit deutschem Steuergeld wird Judenhass und Islamismus finanziert
Beatrix von Storch: »Die UNRWA ist eines der größten Friedenshindernisse im Nahen Osten«

Immer mehr Bürger wehren sich gegen Staatsspionage
Merkel-Regierung spioniert verstärkt mit Staatstrojaner die Bürger aus

Mit herzlichen Grüßen aus Berlin,
Ihr

P.S.: Um Sie täglich mit Nachrichten abseits der Leitmedien zu versorgen, möchten wir einen zusätzlichen Redakteuer einstellen. Bitte helfen Sie uns mit Ihrer Spende, von 10, 25, 35 oder … Euro, damit wir dieses wichtige Unterfangen realisieren können. Auch kleine Beiträge helfen.

Herzlichen Dank.

Spende per Paypal
Spende per Sepa-Lastschrift
 
Zivile Koalition
Freie Welt – Für die Zivilgesellschaft
Beatrix von Storch
Beatrix von Storch bei Twitter

Zivile Koalition e. V. | – Redaktion Freie Welt – | Zionskirchstr. 3 | 10119 Berlin
Tel. 0 30 – 88 00 13 98 | Fax. 030 – 34 70 62 64
Spendenkonto
DE38 1005 0000 0190 4569 30 BIC BELADEBEXXX
http://www.zivilekoalition.de


Diese Nachricht an einen Freund weiterleiten.
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s