Tiertransporter in Brandenburg kontrolliert und angezeigt! – Aus Versehen vegan —

Deutsches Tierschutzbüro
Newsletter  12. August 2018
Online ansehen  •   Weiterleiten   •  Tieren helfen

 

Immer wieder fallen Tiertransporte mit Verstößen auf –
so auch bei unserer Kontrolle in Brandenburg

Immer wieder fallen Tiertransporte mit Verstößen auf - so auch bei unserer Kontrolle in Brandenburg
Unsere derzeitige Kampagne “TRUCK YOU – Tiertransporte schmecken nicht!” dreht sich um einen zentralen Aspekt des Systems der Massentierhaltung: die Tiertransporte. Um die derzeitig unmöglichen Zustände für die Tiere zumindest kurzfristig zu verbessern, fordern wir in unserer Petition an die politischen Entscheidungsträger unter anderem endlich mehr Kontrolleure, stärkere Kontrollen und vor allem härtere Strafen bei Verstößen! Denn immer wieder zeigt sich, dass Tiertransporte viel zu selten und ungenügend kontrolliert werden – und wenn, dann fallen sie immer wieder durch Verstöße auf.

Ein Beispiel für solch einen Fall erlebten wir vor kurzem live auf der A9 in Brandenburg. Schnell sprang uns ein Tiertransporter ins Auge und zog unsere Aufmerksamkeit auf sich. Nicht nur, dass die Tiere offensichtlich keine Wasserversorgung hatten – was skandalöserweise bei kurzen Fahrten nicht einmal nötig ist. Nein, auch der Truck an sich war in einem Zustand, der so nicht rechtens war! Eine Klappe, die eigentlich die Transportbuchten der Schweine trennt, war locker und somit ein enormes Verletzungsrisiko und Grund für noch mehr Leid für die Tiere! Sie wurden unter der Klappe eingeklemmt oder gelangten durch sie hindurch in Bereiche des Trucks, in denen nun noch mehr Platzmangel herrschte als sowieso schon. Noch mehr Leid und Tierqual waren vorprogrammiert!

Selbstverständlich riefen wir die Polizei und überprüften mit dieser gemeinsam den Transporter am nächsten Parkplatz. Und natürlich bewahrheiteten sich unsere Befürchtungen: der Truck hätte so niemals mit Tieren auf die Straße gedurft! Da die Tiere so schon unter Stress und den qualvollen Zuständen litten, wurde eine temporäre Notlösung gefunden. Doch dabei belassen wir es nicht!! Eine Anzeige an den zuständigen Spediteur wurde natürlich gestellt und zeigt hoffentlich Wirkung! Doch bei dem derzeitigen System der Kontrollen und Strafen kann man sich dabei leider nicht zu viele Hoffnungen machen. Und deshalb machen wir mit unserem Kampf weiter und setzen uns gegen das System der Massentierhaltung und gegen Tiertransporte ein! Kämpfen Sie mit uns, um diesen unerträglichen Zuständen für die Tiere schnellstmöglich ein Ende zu setzen!

Jetzt gegen Tiertransporte aktiv werden

PS: Mehr Informationen zu Tiertransporten und unserer aktuellen Kampagne finden sie unter www.truckyou.de

Laura - Von der Außenseiterin zur Freundin fürs Leben
Laura – Von der Außenseiterin zur Freundin fürs Leben
Unsere Laura hat eine besondere Persönlichkeit und eine ebenso außergewöhnliche Lebensgeschichte. Als junges Ferkel wuchs sie auf einem wahrhaften „Horrorhof“, zwischen Kot und massenhaft toten Tieren, auf.
Wir fanden sie von den anderen Ferkeln verstoßen, übersäht mit Kratz- und Bissspuren der anderen Tiere. Eingeschüchtert und ganz allein kauerte das kleine Ferkelmädchen in einer Ecke. Da Schweine bekanntlich hoch intelligente Tier sind, neigen sie dazu, sich in der Massentierhaltung bzw. in nicht-artgerechter Haltung gegenseitig zu massakrieren und die schwächeren Tiere aus bloßer Langeweile zu verletzen.
Glücklicherweise gelang es uns, Laura und einige weitere Tiere vor dem sicheren Hungertod zu retten.
Seither lebt sie mit den beide Schweinejungs Jan und Stefan auf einem wunderschönen Lebenshof, auf welchem sie alles andere als ein Fußabtreter für die anderen Tiere ist. Ganz im Gegenteil: die drei sind zu einem tollen Team zusammengewachsen, in dem Laura eine wichtige Rolle für die beiden Eber einnimmt. Liebevoll kuscheln die drei gemeinsam im Heubett und begegnen sich als gleichwertige Sozialpartner.

Werden Sie Tierpate von Laura und besuchen Sie das tolle Schweinemädchen in ihrem Zuhause.

Aus Versehen vegan - Wie einfach eine pflanzliche Ernährung sein kann
Aus Versehen vegan – Wie einfach eine pflanzliche Ernährung sein kann
Es können zwar viele kleine Schritte dazu führen, das Leid der Tiere in der Nutztierindustrie etwas zu mindern. Um die Ausbeutung der Tiere zu stoppen, ist es jedoch ein richtig effektiver und einfacher Weg, den eigenen Konsum zu hinterfragen! Daher sprechen wir uns für eine rein pflanzliche, vegane Ernährung und Lebensweise aus und haben dafür unsere Kampagne Twenty4VEGAN gestartet. Damit wollen wir zeigen, wie einfach es sein kann, sich vegan zu ernähren und jeden Interessierten bei einem ersten Tag mit veganer Ernährung unterstützen. Oft wird von viel Verzicht und Umgewöhnung beim Einkauf gesprochen und der Verlust der bekannten Lieblingsprodukte als Entschuldigung angebracht – dabei muss das alles gar nicht sein! Natürlich fällt einem beim bewussten veganen Einkauf auf, wie viele Lebensmittel tierische Produkte beinhalten. Andersherum sind jedoch viele bekannte, klassische und beliebte Produkte von Grund auf vegan und man kann weiter auf sie zurückgreifen und sie genießen! Ob Salzbrezeln zum Knabbern, Bier nach deutschem Reinheitsgebot oder die Dose Gemüse-Ravioli für den Festival-Einsatz – all diese Produkte sind sowieso vegan und benötigen keine Umstellung. Und das ist nur eine kleine Auswahl! Auf unserer Website informieren wir noch weiter über die vielen Produkte, die “aus Versehen vegan” sind und so den ersten veganen Tag und das weitere Leben noch einfacher machen! Denn so helfen wir den Tieren am meisten: go vegan!

Informieren Sie sich hier über Twenty4VEGAN und viele Produkte, die aus Versehen vegan sind.

Online-Shop
Spendenkonto: GLS Bank
IBAN Nr.: DE 73430609674034730800
BIC: GENODEM1GLS
Gläubiger-Identifikationsnummer: DE95ZZZ00000598980
Alle Spenden sind steuerlich abzugsfähig
Deutsches Tierschutzbüro e.V.
E-mail post@tierschutzbuero.de
Telefon 030 | 2700496-0
Adresse Gubener Straße 47 / 10243 Berlin
1. Vors.: Jan Peifer
Einfach über PayPal spenden 

 

 
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s