Merkel und die Unionsparteien auf dem absteigenden Ast

Klicken Sie hier, wenn die Nachricht nicht korrekt angezeigt wird.

Berlin, den 17.08.2018

Der Verlust der absoluten Mehrheit
rückt für die CSU immer näher

die CSU kann sich bei den im Herbst anstehenden Landtagswahlen in Bayern auf ein großes Debakel gefasst machen. In einer Umfrage rutschen die Christsozialen weiter auf 37 Prozent ab. Vor einer Verteidigung der absoluten Mehrheit ist Ministerpräsident Markus Söder weiter denn je entfernt: CSU stürzt in Bayern weiter auf 37 Prozent ab, SPD nur Vierter.

Mit abstrusen Vorschlägen „glänzt“ derweil Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Daniel Günther (CDU). Dieser möchte auch abgelehnten Asylbewerbern ein Bleiberecht in Deutschland ermöglichen. Durch ein Einwanderungsgesetz wolle er diese legal in den Arbeitsmarkt integrieren. Kritik kam besonders von Seiten der AfD. Dies sei nichts anderes, als abgelehnten Asylbewerbern durch ein neues Gesetz einen Weg in den deutschen Arbeitsmarkt zu öffnen: Günther (CDU) will abgelehnten Asylbewerbern Bleiben ermöglichen.

Mit weltfremden Handlungen macht Angela Merkel auf sich aufmerksam, die in Spanien ein Abkommen zur schnellen Rücknahme von Asylbewerbern auf den Weg brachte. Dieses hat allerdings null Wirkung, da es nur diejenigen Migranten betrifft, die einen Asylantrag in Spanien stellen und dann über Österreich einreisen. Davon gab es seit Mitte Juni keinen Fall. Das deutsch-spanische Asylabkommen ist nichts anderes als eine große Mogelpackung: Deutsch-spanisches Asylabkommen als Mogelpackung.

So verwundert es nicht, dass eine Mehrheit der Deutschen unzufrieden mit der Arbeit von Bundeskanzlerin Merkel ist – wie jüngst eine Umfrage des Insituts INSA ergab. Um den freien Fall aller Umfragewerte zu stoppen, wurde nun ein neues TV-Format installiert. Was allerdings als ein Bürgerdialog verkauft wird, ist Propaganda vom feinsten. Bezahlt übrigens von uns Bürgern: MDR verpulvert Rundfunkgebühren für Merkel-Propagandasendung.

Die Kanzlerin regiert schon lange an der Realität vorbei. Statt die dringenden Probleme in unserem Land anzupacken, verbarrikadiert sie sich mehr und mehr in ihrem Elfenbeinturm. Die Mainstream Medien folgen ihr überwiegend willig. Wir hingegen schauen weiter hinter die Kulissen und berichten aus einem anderen Blickwinkel und decken so schonungslos die Mißstände auf, die Frau Merkel mit aller Macht verschleiern will.

Bitte unterstützen Sie die Freie Welt mit Ihrer Spende, damit wir weiter unabhängig berichten könnten. Herzlichen Dank!

Weitere wichtige Artikel dieser Woche

China, Ukraine und Russland als potenzielle Partner
Im Streit mit den USA »droht« Erdogan mit einer Abkehr der Türkei vom Westen

Die Abtreibungsärztin Kristina Hänel entlarvt unfreiwillig die Pro-Choice-Lobby als radikale Aktivisten der Todeskultur
Abtreibungsbefürworter sind Lebensgegner
Neue Sprachverwirrung im Stellvertreter-Krieg der Geschlechter
Das dritte Geschlecht heißt jetzt „divers“

 

Mit herzlichen Grüßen aus Berlin,
Ihr

P.S.: Bitte unterstützen Sie Ihre Freie Welt mit Ihrer besten Spende, von 5, 15, 25 oder … Euro, damit wir weiterhin über Themen berichten können, die von anderen Medien gerne verschwiegen werden. Jeder gespendete Euro hilft.


Spende per Paypal
Spende per Sepa-Lastschrift
 
Zivile Koalition
Freie Welt – Für die Zivilgesellschaft
Beatrix von Storch
Beatrix von Storch bei Twitter

Zivile Koalition e. V. | – Redaktion Freie Welt – | Zionskirchstr. 3 | 10119 Berlin
Tel. 0 30 – 88 00 13 98 | Fax. 030 – 34 70 62 64
Spendenkonto
DE38 1005 0000 0190 4569 30 BIC BELADEBEXXX
http://www.zivilekoalition.de

Diese Nachricht an einen Freund weiterleiten.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s