DIGITALE BILDUNG

Bildung & Erziehung | Sonntag, 26. August 2018 Lernsoftware überwacht und entmündigt die Schüler Der Schweizer Verband Economiesuisse forderte dazu auf, in der Schule digitale Möglichkeiten für eine individuelle Förderung der Schüler verstärkt einzusetzen. Das Schulbuch würde durch elektronische Geräte mit überwachenden Lernprogrammen ersetzt werden. Die Schüler sollen hierdurch scheinbar individuell mit Hilfe digitaler Medien lernen, aber, fördert es auch Mündigkeit, Selbständigkeit und eigenständiges Denken? mehr →

Bildung & Erziehung | Sonntag, 26. August 2018 Digitalisierung verhindert Entwicklung der Kinder Als Kind Natur erleben, z.B. auf einen Baum klettern, ein Picknick auf einer Wiese, Frühlingsluft genießen – das sind wunderbare Erfahrungen. Doch im Zeitalter der Digitalisierung fehlt schlichtweg oft die Zeit für spielerische Bewegung und reales Erleben der Natur. Eine britische Studie zeigt auf, dass Kinder zwischen 8 und 18 Jahren heute durchschnittlich 7,5 Stunden täglich digitalen Medien ausgesetzt sind. So schreitet die Entfremdung von der Natur in rasantem Tempo voran. Sehen und hören Sie mehr in unserem Beitrag. mehr →

Bildung & Erziehung | Montag, 27. August 2018 „Digitale Bildung“ verstärkt die soziale Ungleichheit Von vielen Experten wird behauptet, dass digitale Bildung die Kluft zwischen der bildungsfernen und bildungsnahen Gesellschaft verkleinern würde. Doch wie sind die Zusammenhänge zwischen Mediennutzung und Bildungschancen wirklich? Kla.TV beleuchtet hierzu interessante Aussagen von Wissenschaftlern und Pädagogen. mehr →

1:01 min http://www.kla.tv/12923 In 1 Minute auf dem Punkt

Bildung & Erziehung | Montag, 27. August 2018 Digitale Medien hemmen Sprachentwicklung und Lesefähigkeit Viele Kinder kommunizieren heute überwiegend über WhatsApp und Facebook. Dabei entgeht ihnen völlig die emotionale Reaktion des Gegenübers. Eine Studie amerikanischer Kinderärzte zeigt auf, welche gravierenden Folgen dies für die kindliche Entwicklung hat. mehr 


Schweizer seid wachsam!

François Asselineau ist Präsident der französischen
Partei UPR, welche aufgrund ihrer Kernforderungen, Austritt
aus der EU, der Eurozone und der NATO, von den Medien totgeschwiegen
wird. In einem Interview ruft er den
Schweizer Bürger zur Wachsamkeit gegenüber seiner Elite
auf – besonders wenn es um die bilateralen Verträge
zwischen der Schweiz und der EU geht.

Fremdsprachen


*** Jetzt auch auf ITALIENISCH ***

Medien | Mittwoch, 08. August 2018 dpa jagt Kla.TV-Gründer Ivo Sasek – Sasek rät: »Sucht Euch einen neuen Job!«

 

*** Jetzt auch auf RUMÄNISCH ***

Ideologie | Sonntag, 25. Februar 2018 Von der Demokratie zur Schwarmintelligenz – Eine kleine Demokratieschulung

 

*** Jetzt auch auf FRANZÖSISCH ***

Politik | Samstag, 21. Juli 2018 Amerikas Fünfte Kolonne wird Russland zerstören (Einschätzung von Paul Craig Roberts)

 

*** Jetzt auch auf PORTUGIESISCH ***

Die anderen Nachrichten | Freitag, 29. Juni 2018 Peruaner wollen keinen Lehrplan mit Gender

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s