„Kauder will von Scholz mehr Geld für die Verteidigung“ titelte vor einigen Tagen die Süddeutsche Zeitung. Und nein, hierbei geht es nicht um die Forderung, in die Defensive der Bundesligateams zu investieren, sondern darum, mehr Steuergelder in die deutsche Kriegsmaschinerie fließen zu lassen. Die Vermeidung des Kriegsbegriffs vernebelt hier die zweiseitige Natur bewaffneter Konflikte und…

über Reframing – Verteidigungsministerium oder eher Kriegsministerium? — Deutsche Mitte

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s