Präambel und das Grundgesetz

DER Weg zum MenschSEIN in FREIHEIT und SELBSTbestimmung - Die Lösung ist da, nun muss der Weg nur noch gegangen werden. - Wer geht mit?

Das Grundgesetz ist ein völkerrechtlicher Vertrag.

Präambel: Völkerrechtliche Verträge beginnen mit einer Präambel (dt.: Einführung).
Die Präambel gehört nicht zum Regelungsinhalt des Vertrages, deshalb ist sie kein »Recht« im eigentlichen Sinne. Jedoch sind in ihr in überaus formell formulierten Sätzen die Regelungsziele des Vertrages enthalten, so dass sie zur Interpretation des Vertragstextes herangezogen werden kann, wie sich auch aus Art. 31 II WVK ergibt. Der Telos (dt.: Sinn und Zweck) des Vertrages ist demzufolge in der Präambel enthalten….

Präambel – Definition, Erklärung, rechtliche Bedeutung & Beispiele

ERKLÄRUNG ZUM BEGRIFF PRÄAMBEL

Unter Präambel versteht man in der Regel die Einleitung bzw. das Vorwort einer Urkunde, insbesondere einer Verfassung oder eines völkerrechtlichen Vertrages. Sie dient dabei häufig als Auslegungshilfe der nachfolgenden normierten Vereinbarungen.

Dieser Terminus geht auf den lateinischen Begriff „praeambulare“ bzw. auf dem im 15. Jahrhundert verwendeten mittellateinischen Ausdruck „praeambulum“ zurück und meint wörtlich „vorangehen“, „vorausschreiten“ bzw. „Einleitung“.

Die Präambel des…

Ursprünglichen Post anzeigen 894 weitere Wörter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s