Bewegungen

Gottes Liebling Mensch

.

Ein Mensch kann sein Leben nicht stapeln, es soll und darf tatsächlich gelebt werden, wenn man letztendlich mit Freude und Dankbarkeit zurückblicken mag. Deshalb räume ich den Schreibtisch blank, das Haus auf und gebe somit Klarheit und Raum für alles – was schon lange ansteht, um Einlaß in mein Leben zu finden. Dieses Absortieren und Loslassen wird wohl mehrere Tage ausfüllen, beziehungsweise in Anspruch nehmen, und zaglos will ich mutig aufklären, was in seiner Ordnung noch nicht einladend erscheint.

Vorstehendes findet im Verborgenen statt, jedoch das Folgende kann als lesbare Anregung für das Gründen von Freuden und das Entlarven von Verzichtbarem – im eigenen Leben genutzt werden.

*

(*)> Wie viele andere Menschen ebenfalls, bin auch ich seit vielen Jahren auf einem Weg daheim, von dem weder meine Eltern, noch ein anderer Mensch innerhalb der Familie – zuvor jemals Kenntnis nahmen, beziehungsweise überhaupt gewusst haben. Es ist der Weg…

Ursprünglichen Post anzeigen 396 weitere Wörter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s