Potentiale der Stille

Gottes Liebling Mensch

.

Jeder Mensch ist ein Gott im Energiefeld der Liebe. Da auch der menschliche Gott in der Energie der Liebe – alles erschaffen und schöpfen kann, gibt es ordentliche und unordentliche Götter. Paradoxerweise erzeugen jedoch beide Gattungen – in der naturgegebenen Ordnung – ein vorübergehendes Chaos. Zum Beispiel bringen Götter, die Pflanzen, Bäume und desöfteren auch Tiere – von einem Land in ein anderes, von einem Kontinent auf den anderen. Damit entnehmen sie der dortigen Natur ein Stück aus ihrer – allen Umständen sowie Witterungsbedingungen angepassten Ordnung und fügen dieses Teil, in die Gegebenheiten der Natur ihres Lebensraumes ein. Dort muss sich das Entführte dann anpassen, wie ein Migrant im Pflanzenreich.

Nicht immer passiert dies reibungslos. Mancher Pflanze gelingt nämlich die Anpassung nicht, andere Pflanzen wiederum, überwachsen die einheimische Flora und ersticken diese, wie zum Beispiel eine spezielle Sorte von englischem Efeu es mit den Bäumen in anderen Ländern tut.

Ursprünglichen Post anzeigen 470 weitere Wörter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s