Ein paar praktische Hinweise im Umgang mit MMS …

1:1 ist 1
1:2 ist 1+1 also 1/2 von dem + 1/2 von dem anderen

ansonsten DANKE …luise

Der Mensch - das faszinierende Wesen

manfred voss Dr. Manfred Voss, Biophysiker

Hier kommt nun noch die versprochene Fortsetzung zu meinem ersten Artikel MMS stellt im Körper das gesunde “elektrische Gleichgewicht des Stoffwechsels auf Zellebene” wieder her …:

Allgemein:

„MMS“ hat sich als Kürzel eingebürgert, wenngleich sich die Bedeutung der Buchstaben im Lauf der Zeit gewandelt hat. Die aktuelle Bedeutung ist „Master Mineral Solution“, soweit ich weiss … einfach ein einigermaßen passendes Etikett, damit das einen Namen hat ;-).

MMS beinhaltet zwei Substanzen, flüssig, in getrennten Behältern: Natriumchlorit und Säure-Aktivator. (Natriumchlorit mit hartem „t“ – NICHT Natriumchlorid, das wäre ja einfach nur Kochsalz!)

Vorgehensweise:

  • Beide Substanzen (Natriumchlorit und Säure-Aktivator) werden erst unmittelbar vor der Verwendung tropfenweise zusammengemischt (ich verwende einen Pipettenaufsatz, auf diese Weise leichter dosierbar). Die Konzentrationen sind so gewählt (beim sog. “Turbo-Set”), dass 1:1 gemischt wird, d.h. zum Beispiel 2 Tropfen von jeder der beiden Substanzen. Zur Klarstellung: Wenn ich z.B. “3 Tropfen MMS”…

Ursprünglichen Post anzeigen 1.550 weitere Wörter

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s