Organspende – Mord im Namen der Medizin? – Die Unbestechlichen

Andreas Große

Zuerst forderte Dr. Jens Spahn, die Organspenden besser zu vergüten und die Abläufe zu professionalisieren. Kurz darauf schlug er vor, das ganze System zu ändern und jeden zum Organspender machen, sofern er nicht ausdrücklich widersprochen hat (Widerspruchslösung). Was bei vielen nur so am Rande zur Kenntnis genommen wird, sollte uns jedoch hellwach werden lassen. Bevor wir uns alle, quasi über Nacht, zu Organspendern machen lassen, sollten wir uns über diesen Vorgang genauestens informieren. Auch wenn sich der Bundesärztekammerpräsident Professor Frank Ulrich Montgomery „für eine Widerspruchslösung ausgesprochen“[1] hat, so ist die Organspende in allererster Linie eine ganz persönliche Frage jedes Menschen – es ist, trotz des sogenannten Hirntodes, eine Entscheidung über Leben und Tod. […]

weiter unter —>

Quelle: Organspende – Mord im Namen der Medizin? – Die Unbestechlichen

Ursprünglichen Post anzeigen

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s