Kla.TV: Großoffensive: Implantierte RFID-Chips | Verschwiegener Freispruch | Ehrung Kriegsverbrecher (KW 39/2018)

https://www.kla.tv/index.php?a=newsletterslider#week=2018-39

Die Systempresse wirbt in diesen Tagen gezielt und koordiniert für das Implantieren von RFID-Funkchips in lebende Menschen. Werden Sie Zeuge solcher Mainstream-Werbekampagnen und erfahren Sie, wieso diese Entwicklung zum Genozid führt. Das meint zum Völkermord an nationalen, rassischen oder religiösen Gruppen.
https://www.kla.tv/index.php?a=showtodaybroadcast&blockid=9836&id=13097&autoplay=true

3:41 min www.kla.tv/1804 Archiv-Sendung

Kultur | Mittwoch, 08. März 2017 Stop RFID

Liebe Kla.TV-Zuschauer!

Es ist so weit: Der absolute Freispruch von KTV-Gründer Ivo Sasek ist mittlerweile rechtsgültig. Doch dieselben Medien, die ihn jahrelang in auffallenden, bestplatzierten Berichten denunzierten und vorverurteilten, schweigen meist über das Urteil oder erwähnen es nur in schlechtest platzierten Miniartikeln.

Wir geben Ihnen nicht nur durch die folgende Sendung Gelegenheit, selber Zeuge der unseriösen Arbeitsweise der Mainstream-Medien zu sein:

Auch der folgende Beitrag beleuchtet die fragwürdige Haltung westlicher Hauptmedien: Es hagelt härteste Kritik, Vorverurteilungen und Lügen für einen Menschen wie Ivo Sasek, der sein ganzes Leben dafür einsetzt, anderen unentgeltlich zu helfen und Frieden zu fördern. Doch ein Kriegsverbrecher wird sogar politisch geehrt und medial hochgejubelt. Was für eine Doppelmoral!
https://www.kla.tv/index.php?a=showtodaybroadcast&blockid=9834&id=13095&autoplay=true

4:27 min www.kla.tv/13069 Meinung ungeschminkt

Liebe Kla.TV-Zuschauer! Die Zeit der einseitigen Lügen- und Lücken-Berichterstattung neigt sich definitiv dem Ende zu. Wie Pilze schießen immer mehr Alternativmedien aus dem Boden und finden große Akzeptanz und Beliebtheit bei ihren Zuschauern.
https://www.kla.tv/index.php?a=showtodaybroadcast&blockid=9828&id=13069&autoplay=true
Dennoch: Dieser Lügen- und Kriegstreiber-Goliath steht noch ziemlich aufrecht. Verbreiten Sie deshalb unsere Sendungen großflächig weiterhin an Ihre Freunde und Bekannten!

Darin liegt unser einziger Lohn! Besten Dank!

Ihr Team von Klagemauer.TV

Weitere Sendungen der letzten Woche:

5:24 min http://www.kla.tv/13085 Medienkommentar

UNO-Migrationspakt –„eine Gefahr für die ganze Welt!“

Die Mitgliedsstaaten der Vereinten Nationen (UN) sollen im Dezember 2018 den „Globalen Pakt für sichere, geordnete und reguläre Migration“ unterzeichnen. Doch die Initiative „PatriotPetition.org – Wir sind das Volk!“ schlägt Alarm, denn dieser „Pakt“ erweise sich bei genauerer Prüfung als Falle.
https://www.kla.tv/index.php?a=showtodaybroadcast&blockid=9833&id=13085&autoplay=true

4:58 min www.kla.tv/9162 Archiv-Sendung

Kultur | Freitag, 14. Oktober 2016 Nirgendwo anders – Liedbeitrag zur 13. AZK

5:51 min http://www.kla.tv/13074 Meinung ungeschminkt

Die Kindheit ist zu kurz, um sie an ein Smartphone zu verschwenden!

Eltern aus den USA beobachten, wie Kinder zunehmend unter Druck gesetzt werden, ein Smartphone zu besitzen. In Texas wendet sich die Elterninitiative „Wait Until 8th“ an die Öffentlichkeit. Es gibt eine lange Liste von Gefahren, die Eltern kennen müssen…
https://www.kla.tv/index.php?a=showtodaybroadcast&blockid=9829&id=13074&autoplay=true

4:16 min www.kla.tv/13102 Medienkommentar

Im Syrienkrieg ist offensichtlich die völlige Kontrolle der Regierung Assad über ihr ursprüngliches Territorium bis auf die letzte Rebellen-Hochburg Idlib wiederhergestellt. Nun haben die USA für eine Beteiligung der Bundeswehr an einem militärischen Vergeltungsschlag bei einem Giftgasangriff in Syrien geworben. Sollte damit die deutsche Bundeswehr als professioneller Ersatz für die weitgehend gescheiterten Rebellentruppen eingesetzt werden?
https://www.kla.tv/index.php?a=showtodaybroadcast&blockid=9838&id=13102&autoplay=true

26:14 min www.kla.tv/9592 Archiv-Sendung

Medien | Mittwoch, 21. Dezember 2016 Kanadische Journalistin spricht Klartext: Wie die Medien über Syrien lügen (Eva Bartletts ganze Rede vom 9.12.2016)

5:06 min http://www.kla.tv/13079 Medienkommentar

Bargeldabschaffung: Medien berichten einseitig und manipulativ

Im Mai 2018 veröffentlichte das Magazin „Blick“ einen Bericht mit der Überschrift: „Große Mengen Bargeld bei Malaysias Ex-Regierungschef entdeckt!“ Dieser an sich unauffällige Artikel ist jedoch ein Paradebeispiel dafür, wie die Meinung der Bevölkerung mit unterschwelligen Methoden manipuliert wird, um den Eindruck zu erzeugen, dass Bargeld abgeschafft werden muss. Sehen Sie in dieser Sendung weitere Beispiele, wie sich die Leitmedien als Verdreher der Wahrheit entpuppen.
https://www.kla.tv/index.php?a=showtodaybroadcast&blockid=9830&id=13079&autoplay=true

2:09 min www.kla.tv/10046 Archiv-Sendung

Wirtschaft | Dienstag, 28. Februar 2017 Bargeldabschaffung scheibchenweise – damit es nicht gleich so weh tu

2:27 min www.kla.tv/12184 Archiv-Sendung

Wirtschaft | Montag, 26. März 2018 Was passiert, wenn es kein Bargeld mehr gibt…

https://www.kla.tv/12184&autoplay=true

Politik | Dienstag, 25. September 2018 Regierungen „an der Leine“ von Großkonzernen Ein Beispiel aus Indien zeigt, dass immer mehr Regierungen in erster Linie die Interessen von Großkonzernen vertreten und die Anliegen des Volkes ganz hinten anstellen. mehr →

Fremdsprachen

*** Jetzt auch auf FRANZÖSISCH ***

Wirtschaft | Donnerstag, 06. September 2018 Künstlich erhaltenes Finanz- und Wirtschaftssystem

*** Jetzt auch auf LETTISCH ***

Politik | Mittwoch, 22. August 2018 Datenmonster WhatsApp

*** Jetzt auch auf NIEDERLÄNDISCH ***

Medien | Samstag, 18. Mai 2018 Kla.TV wieder im Kreuzfeuer der YouTube-Zensur!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s