Newsletter Nummer 14 – abrüsten statt aufrüsten | Aktionstage und dezentrale Demonstrationen 1.-4.11.2018

Newsletter Nummer 14 – abrüsten statt aufrüsten View online
Logo abrüsten stat aufrüsten

Newsletter 14 – Oktober 2018

1.-4.11.2018
bundesweit dezentrale Demonstrationen
Aufruf der Initiative „abrüsten statt aufrüsten“ zu bundesweiten dezentralen Demonstrationen am 1.-4.11.2018

Abrüsten statt aufrüsten – das ist das Gebot der Stunde

„Abrüsten statt aufrüsten – das ist das Gebot der Stunde“, so der DGB-Vorsitzende Reiner Hoffmann zum Antikriegstag.

Und es stimmt: Schulen sind marode und Kitas fehlen überall, der soziale Wohnungsbau muss dringend ausgebaut werden, Krankenhäuser werden benötigt, dem öffentlichen Nahverkehr fehlen Gelder, die kommunale Infrastruktur verkommt, die Alterssicherung und die Pflege sind unterfinanziert, Geflüchtete benötigen Unterstützung, der ökologische Umbau stagniert, Finanzen für Klimagerechtigkeit sind nicht vorhanden und internationale Hilfe zur Selbsthilfe wird verweigert.

Aber: Geld für die Rüstung ist fast unbegrenzt vorhanden. Der Rüstungsetat 2019 soll um 11,4% steigen auf 42,4 Milliarden Euro, 60 Milliarden für Rüstung ist das nächste Ziel der Verteidigungsministerin, um dann den Etat – wie die „Stiftung Wissenschaft und Politik“ errechnete – bis zum Jahr 2024 weiter auf 85 Milliarden zu steigern.

Wir sagen nein.

Weiterlesen:https://abruesten.jetzt/2018/09/aufruf-der-initiative-abruesten-statt-aufruesten-zu-bundesweiten-dezentralen-demonstrationen-am-1-4-11-2018/

Bundesweite dezentrale Aktionen und Demonstrationen

Im Zusammenhang mit der 2. und 3. Lesung des Bundeshaushaltes – plus 12% für Rüstung
ruft “abrüsten statt aufrüsten“ auf:

Bundesweite dezentrale Demonstrationen in Städten, Dörfern und Gemeinden vom 1.11. bis 4.11.2018

Überall auf den Straßen der Republik – vielfältige Proteste gegen Hochrüstung – jetzt gemeinsam vorbereiten

Wir müssen wieder heraus mit unseren Forderungen auf die Straßen und Plätze dieses Landes. Frieden und Abrüstung muss wieder laut durch die Straßen klingen und von den Plätzen schallen. Lasst uns am Wochenende 1.-4. November 2018 überall in dieser Republik dezentral demonstrieren und auf die Straße gehen, je mehr Aktionen, je mehr Demonstrationen, umso besser.

Weiterlesen: https://abruesten.jetzt/2018/09/4-11-november-2018-bundesweite-dezentrale-aktionen-und-demonstrationen/

Aktionstag in Berlin am 3. November 2018

Unterschriftensammlung in der Fläche, Abschlusskundgebung vor dem Finanzministerium, so soll der Aktionstag in Berlin am Samstag, den 3.11.18 ablaufen. In möglichst vielen Stadtteilen sollen am Samstag Vormittag auf Marktplätzen, vor Einkaufszentren, an Bahnhöfen und Bushaltestellen Info-Stände, kleinere Kundgebungen oder andere Aktionsformen stattfinden, um zu informieren und weitere Unterschriften unter den Aufruf „Abrüsten statt Aufrüsten“ zu sammeln. Die dezentralen Aktionen werden in Eigenregie von den örtlichen Initiativen, Organisationen oder auch einzelnen Unterstützern durchgeführt. Die Koordinierung liegt in den Händen der Berliner Friedenskoordination. Am Nachmittag findet dann eine gemeinsame Kundgebung vor dem Finanzministerium in der Wilhelmstraße statt. Darauf hat sich ein Aktionsbündnis geeinigt, zu dem Vertreter der Initiative „Abrüsten statt Aufrüsten, die Friko Berlin, die VVN-BdA, Gewerkschaften und Vertreter der Kirche eingeladen hatten.

03.11.2018 – Berlin:

Aktionen auf Wochenmärkten am 3. November 2018 mit Infoständen und Unterschriftensammlungen unter dem Appell „Abrüsten statt Aufrüsten“ in der Zeit von 10 bis 13 Uhr.

Weiterlesen: https://abruesten.jetzt/2018/09/2018-11-03-berlinaktionstag-in-berlin-am-3-november/#berlin-nov18

Weitere Termine zu den Aktionstagen

Unter dem Appell „abrüsten statt aufrüsten“ finden in den Städten Kiel, Neumünster, Lübeck, Pinneberg und Eutin am 3./4.11. Aktionen mit Unterschriftensammlungen statt:

In Kiel am 3.11. um 14:30 Uhr auf dem Platz der Matrosen im Rahmen der Demonstration „100 Jahre Novemberrevolution in Kiel – 3.11.1918: Schluss mit dem Krieg, 3.11.2018: Stoppt die Kriegsvorbereitungen!“

In Neumünster gemeinsam mit dem DGB und ver.di

In Pinneberg in Zusammenhang mit einer Aufführung der Berliner Compagnie mit „Das Bild vom Feind“ sowie in Eutin mit ver.di.

Weitere Termine zu den Aktionstagen in ganz Deutschland findet ihr zudem unter:

https://www.friedenskooperative.de/termine/abrustung

Eigene Termine können selbstständig unter https://www.friedenskooperative.de/termine/eintragen hinzugefügt werden.

Macht mit beim Wettbewerb!

Visualisierung der Rüstungsausgaben um 30 Mrd.€

Wir verlängern unsere Frist zur Teilnahme am Wettbewerb für ein neues Kampagnenmotiv der Initiative „abrüsten statt aufrüsten“!

Wenn Du Lust hast, dich kreativ auszuleben, mach mit bei unserem Wettbewerb, bei dem es darum geht, die Erhöhung der Rüstungsausgaben um 30 Milliarden Euro zu visualisieren. Dein Motiv sollte vielseitig verwendbar sein, wir wollen es sowohl als Plakatmotiv als auch auf Social Media verwenden. Idealerweise sollte eine Variante des Plakats auch als Aufkleber funktionieren. Wichtig ist, dass deine Einreichung die Ziele der Initiative ansprechend, aber möglichst griffig und verständlich darstellt. Dabei sollte die Erhöhung der Rüstungsausgaben inhaltlich im Fokus stehen. Unsere Webseite www.abruesten.jetzt soll auf dem Plakat erwähnt werden.

Wenn Du also auch der Meinung bist, dass die von der Bundesregierung geplante Erhöhung der Rüstungsausgaben um 30 Milliarden Euro kompletter Wahnsinn ist und Konfliktprävention das Ziel der deutschen Außenpolitik sein sollte sowie die militärische Aufrüstung gestoppt werden muss, dann lass Deiner Kreativität freien Lauf und nimm teil am Wettbewerb der Initiative „abrüsten statt aufrüsten“ zur Findung eines neuen Kampagnenmotivs.

► Schicke dein Motiv als PSD und JPG bis zum 12.11.2018, 12 Uhr, an info@abruesten.jetzt

 

Neue Menüpunkte auf unserer Website

Zur besseren Orientierung und gezielteren Informationsbeschaffung haben wir unsere Website aktualisiert und drei neue Menüpunkte unter dem Reiter Aktuelles hinzugefügt.

Ab jetzt findet ihr unter Aktuelles neben dem Rückblick zu den Ostermärschen 2018, die Rubriken:

Lokale Intiativen und Aktionen:https://abruesten.jetzt/lokale-initiativen-und-aktionen/
Aktionstage 1.-4. November 2018:
https://abruesten.jetzt/aktionstage-1-4-november-2018-parallel-zur-2-und-3-etat-lesung/

Antikriegstag Aufrufe und Veranstaltungen 2018:

https://abruesten.jetzt/antikriegstag-2018/

„Abrüsten statt Aufrüsten“ jetzt auch bei Instagram

Die Initiative „abrüsten statt aufrüsten“ ist jetzt auch auf Instagram zu finden:

https://www.instagram.com/abruesten.jetzt/

Mit unseren Momentaufnahmen wollen wir euch zu vergangenen und zukünftige Aktionen und Veranstaltungen mitnehmen und noch mehr Menschen inspirieren und ermutigen sich für Abrüstung und Frieden einzusetzen. Schaut gerne vorbei und folgt unserem Account, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Statt Aufrüstung – Frieden sponsern

Liebe Friedensfreundin, lieber Friedensfreund,
liebe Kollegin, lieber Kollege,

die drohende weitere Aufrüstung bahnt sich bei den nächsten Haushaltsberatungen an. Die NATO Vorgabe, dass in den nächsten Jahren 2% des Bruttosozialproduktes unseres Landes für Militär und Rüstung ausgegeben werden sollen, wird von der Bundesregierung von Jahr zu Jahr mehr realisiert. 75 Milliarden oder 20% des Bundeshaushaltes für Waffen und Rüstung bedeuten immer weniger für Soziales, für Bildung, Wissenschaft und Umwelt. Wir wollen uns mit dem Aufruf „abrüsten statt aufrüsten“ dem entgegenstellen und eine Wende zu mehr sozialer Gerechtigkeit durchsetzen. Dazu brauchen wir viel örtliche und regionale Unterstützung, wir brauchen die Aktiven vor Ort aber auch finanzielle Unterstützung.

Die Zeitung, die Webseite, kleine Anzeigen, Veranstaltungen, das Erstellen von Informationsmaterial – alles kostet Geld. Wir freuen uns über jede – auch noch so kleine – Spende. Bitte helft mit, unseren Aufruf zu einem mobilisierenden Beitrag für Frieden und Entspannung in kriegerischen Zeiten zu entwickeln. Helft mit, damit unser Aufruf dazu beitragen kann, die Weichen endlich in Richtung Abrüstung umzustellen.

Bitte spendet auf das Konto:

Friedens- und Zukunftswerkstatt e.V.
IBAN: DE20 5005 0201 0200 0813 90
BIC: HELADEF1822
Stichwort: Abrüsten jetzt
(Spendenbescheinigungen können ausgestellt werden.)

Unterschriften zurückschicken

Vielen Dank an die fleißigen Sammler*innen!

Wir bitten euch die Offline-Unterschriften nicht zu bunkern sondern umgehend zurückzusenden an das Netzwerk Friedenskooperative oder die Friedens- und Zukunftswerkstatt, damit wir einen Überblick über den aktuellen Stand der Unterschriften behalten und über neue Erfolge informieren können. Danke!

Jetzt „abrüsten statt aufrüsten“ unterschreiben (falls noch nicht geschehen)
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s