Freibrief für Steuerbetrüger

zebralogs

LuxLeaks, SwissLeaks, Panama-Papers, Paradise Papers und jetzt erneut Cum-Ex: Dass die Steuerskandale nicht abreißen, hat weniger mit den Steuersündern als mit dem Versagen des Staates zu tun.

Durch den Cum/Ex-Skandal gehen den europäischen Staaten mindestens 55 Milliarden Euro verloren. Geld, das aus der Staatskasse gestohlen wird.

Als im Sommer 2017 der Cum-Ex-Untersuchungsausschuss des Bundestages seinen Abschlussbericht vorlegte, wurde klar, dass das Problem bereits seit den 1990er Jahren bekannt ist. Vier Finanzminister sind seitdem tatenlos geblieben. Und wie die neuesten Erkenntnisse zutage fördern, geht der Cum-Ex-Skandal sogar weiter.

Zahlreiche Skandale, kaum Proteste

Das erstaunliche an all dem: Es regt sich kaum öffentlicher Widerstand. Wo sind die großen Demonstrationen gegen den Milliardenbetrug von Vermögenden, Bankern und multinationalen Steuervermeidern wie Apple, Ikea, Starbucks und Co.? Obwohl der Schaden für die Allgemeinheit enorm ist, gibt es keine breite Bürgerbewegung gegen den Steuerbetrug – auch wenn zivilgesellschaftliche Organisationen wie das Netzwerk Steuergerechtigkeit hervorragende…

Ursprünglichen Post anzeigen 94 weitere Wörter

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s