Der Wandel der UN von einer Friedensorganisation zu einer Organisation des Unrechts und der Willkür

https://michael-mannheimer.net/2018/12/01/un-mitarbeiter-fuer-60-000-vergewaltigungen-verantwortlich-tausende-paedophile-beschaeftigt-un-generalsekretaer-guterres-mit-von-der-partie/

Inzwischen befindet sich die UNO ZU 100 PROZENT n der Hand einflussreicher Lobyisten

Ganz vorne dran ist die OIC  (organisaton of Islamic countries), die die größte Einzelfraktion innerhalb der UN stellt und die mit ihren 57 Mitgeliedländern den Kurs der UN bestimmt. Nichts geht ohne Zustimmung der OIC – und nichts kann ohne Zustimmung der OIC verabschiedet werden.

Der zweite große Block, der die UNO dominiert, sind die Sozialisten. Sozialistisch geführte Länder sind , neben China, Laos, Burma und Nordkorea, fast alle Länder des Westens – einschließlich den USA, wenn  dies von den marxistischen US-Demokraten regiert werden. Beide – Islam und Sozialismus – haben sich bekanntlich zusammengetan, die Welt zu übernehmen. Und beide haben die UN zu ihrem Hauptinstrument für eine Eine-Welt-Regierung gemacht.

Ein dritter Block sind die Globalisten, die sich weitestgehend in der Hand des internationalen Finanzwesens befinden. (.s.u.)

Ein vierter Block wird von den TALMUDISCHEN Juden gestellt. SIE sind quantitativ fast vernachlässigbar. Qualitativ bilden sie jedoch mit ihrer faktischen Dominanz über die Weltmedien und das Weltbankensystem die vermutlich stärkste Supermacht, die die UNO steuert. Vor allem, wenn man ihren ß ungeheuren Einfluss auf die USA berücksichtigt, kommt man um den überwältigenden jüdischen Einfluss auf die UNO nicht herum.

Die UN, einst ein Unterhändler für benachteilige Menschen und bedrohte Völker, ist zum Hauptkampfmittel der New World Order und damit zur Hauptbedrohung untergehender Völker geworden – deren Untergang sie massiv vorantreibt:

»Du sollst das Andenken an Amalek auslöschen«:

Die Juden, so der Talmud, haben keinen schlimmeren Feind als Amalek. Bei keinem anderen Volk verlangt Gott, dass ein Name ausgelöscht werde (vergleiche 5. Mose 25,19; 2. Mose 17,14.16). Unter den 613 Geboten des Judentums, die von Maimonides zusammengestellt wurden, finden wir eine Mizwa, die ausschließlich als kollektives Gebot für das ganze Volk Israel zu verstehen ist.“ (Quelle)

Eine Mitzwa ist ein Gebot im Judentum, das von der talmudischen Literatur in der Thora benannt wird – oder aber auch von Rabbinern festgelegt worden sein kann. Es kann verglichen werden mit der „Fatwa“ im Islam: auch eine islamische Fatwa (Rechtsgutachten) wird von einem islamischen gelehrten festgelegt. Und auch eine Fatwa gründet ihr Urteil direkt auf die beiden Schriften des Islam: Koran und Sunna.

Wenn man sich Zitate aus dem Talmud anschaut, dann fühlt man sich unmittelbar an die Verse des Koran erinnern (Zu Erinnerung: Der Koran ist eine Blaupause des Judentums). So heißt es im Talmud etwa („Gojim“enpricht dem islamischen „Kuffar“: „Ungläubiger“):

  • „Dem Juden ist es erlaubt zum Nichtjuden zu gehen, diesen zu täuschen und mit ihm Handel zu treiben, ihn zu hintergehen und sein Geld zu nehmen. Denn das Vermögen des Nichtjuden ist als Gemeineigentum anzusehen und es gehört dem ersten [Juden], der es sich sichern kann.“ (Baba kamma 113a)
    *
  • „Wenn sich ein Nichtjude mit der Thora befaßt, so verdient er den Tod.“ (Synhedrin 59a)
    *
  • 
„Die Wohnung eines Nichtjuden wird nicht als Wohnung betrachtet.“ (Erubin 75a)
    *
  • Den besten der Gojim sollst du töten.“ (Kiduschin 40b)
    *
  • „Ein Nichtjude kann kein Zeugnis ablegen.“ (Fol. 47a:)
    *
  • „Weshalb sind die Nichtjuden schmutzig? Weil sie am Berge Sinai nicht gestanden haben. Als nämlich die Schlange der Chava beiwohnte, impfte sie ihr einen Schmutz ein; bei den Jisraéliten, die am Berge Sinai gestanden haben, verlor sich der Schmutz, bei den Nichtjuden aber verlor er sich nicht.“ (Aboda zara 22b)
    *
  • „Sobald der Messias kommt, sind alle [Nichtjuden] Sklaven der Jisraéliten.“ (Erubin 43b)

Die im Talmud enthaltenen Vorschriften des Glaubens und der Sitte sind für den Juden bindend, sie gelten als Gesetz. Gefährlich werden damit jene Juden, die ich Talmud-Juden nenne. Diese sind zwar in absoluter personeller Minderheit unter den Juden (die meisten Juden sind säkular und befassen sich nur am Rand mit ihrer Religion). sie sind aber, was ihren weltweiten finanziellen, medialen und politischen Einfluss anbelangt, eine absolute Supermacht.

Damit ihr Treiben nicht durchschaut werden kann, haben sie sich auch den Talmud-Vers „Wenn sich ein Nichtjude mit der Thora befaßt, so verdient er den Tod.“ erdacht – für welchen es auch im  Islam eine Korrespondenz gibt

 

Vertuscht von ganz oben: Tausende Pädophile arbeiten für die UN

Es scheint als ob sich solche pädophilen Netzwerke nicht nur in der UN etabliert haben, sondern in vielen anderen Institutionen rund um den Globus und vor allem in westlichen Ländern.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s