GLYPHOSAT IST NICHT DAS EIGENTLICHE PROBLEM

blog : kairos.social :: hanspeter rosenlechner

Die größte (Groß)bauerngewerkschaft FDSEA will offenbar die momentane Schwäche der Regierung ausnützen, um das verhasste Glyphosatverbot zurückgängig zu machen:

[Sie] kündigte für die gesamte kommende Woche Demonstrationen in verschiedenen Städten an. Gewerkschaftschefin Christiane Lambert sprach gegenüber der Nachrichtenagentur AFP von ‚Bauern-Bashing‘ durch die Regierung und zu hohe finanzielle Belastungen. Die Landwirte fühlten sich unter anderem durch das Vorgehen der Regierung gegen den Unkrautvernichter Glyphosat ‚gedemütigt‘, der für Krebserkrankungen verantwortlich gemacht wird, sagte Lambert. (ZEIT online)

Glyphosat ist mir persönlich genauso unsympathisch wie vermutlich den meisten meiner Leser. Aber solche Meinungen sind ziemlich wertlos. Sie spiegeln nur die persönlichen Werthaltungen und Überzeugungen wider. Entscheidend ist, das Ganze und die Wechselwirkungen seiner Elemente im Blick zu haben, das System und seine Teilsysteme:

  • Die Marktwirtschaft basiert auf freien Märkten.
  • Freie Märkte basieren auf einer Preisbildung durch Konkurrenz.
  • Konkurrenz begünstigt die Stärkeren und Größeren.
  • Je stärker und größer, desto mehr können die…

Ursprünglichen Post anzeigen 229 weitere Wörter

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s