Lebensräume der Selbstbestimmung schaffen

Poesie des Wandels

Das Ökoligente Dorf.jpg


„Es erfordert Plätze, auf denen das, was im Geist und der Seele vieler Menschen erwacht, ausgestaltet werden kann und wo der Mensch die Freiheit der Selbstbestimmung hat. Die Globalisierung hat uns Menschen derart entmündigt und ohnmächtig gemacht, dass das Bedürfnis wächst, das alltägliche Leben wieder selbst in die Hand zu nehmen. Schau’s dir an. Es geschieht überall, selbst in der arabischen Welt, wo man es lange Zeit für völlig unmöglich erachtete. Da geht es um Selbstbestimmung. Junge Menschen wollen ihre Gesellschaft aktiv gestalten, die vielen Abhängigkeiten überwinden, die Ketten der Entmündigung sprengen. In Jamilanda geht es um die Freiheit, materielle Möglichkeiten zu schaffen, um das, auf das wir im täglichen Leben angewiesen sind, wie Wasser, Nahrung und Kleidung wieder selbst herzustellen, so wie unsere Vorfahren, nur auf einem anderen Level, mit den Möglichkeiten von heute. Besonders unter dem Aspekt, dass diese Güter kein Geld kosten müssen, wenn gemeinschaftlich Sorge getragen…

Ursprünglichen Post anzeigen 131 weitere Wörter

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s