Detox mit dem grünen Lebenselixier Chlorophyll

https://zentrum-fuer-entgiftung.de/2018/12/20/detox-mit-dem-gruenen-lebenselixier-chlorophyll/

Entgiften, Reinigen, Detoxen – egal wie man es wendet oder dreht – die innerliche Reinigung des Körpers von Stoffwechselendprodukten und unerwünschten angesammelten Toxinen ist mittlerweile eine Frage des Überlebens geworden. Solange die Zwischenzellräume und das Fettgewebe noch Aufnahmekapazität haben ist meist alles relativ unerkannt. Sobald eine klitzekleine Menge das Fass zum Überlaufen bringt, scheint es an viele Stellen kleinere und größere Zipperlein zu geben.

Wo früher Fastenkuren ohne großartige Mineralisierung wunderbar funktioniert haben, weht jetzt ein anderer Wind. Wenn beim Fasten Fettdepots schmelzen und gespeicherte Toxine freigegeben werden, erleben viele statt dem früher bekannten Freiheitsgefühl nach Fastenkuren nach ein oder zwei Wochen eine ernüchternde Phase und stellen fest, dass vieles jetzt erst recht Probleme macht. Was ist passiert?

Während früher primär zuviel Getreide, Zucker oder tierische Produkte gegessen wurden, haben wir es jetzt mit einer Vielfalt an Toxinen zu tun.

Das Lebenselixir Chlorophyll

Das Maria Kageaki Komplett-Paket
7 DVDs inklusive Booklets

Wo kommen die Toxine her? …

Lösung in mehreren Schritten

1. Stop doing what caused the problem – Aufhören mit dem, was das Problem verursacht

Idealerweise Bioprodukte verwenden, zur Ernährung und Haus- und Körperpflege

2. Wasser trinken

Der Körper braucht ein gutes stilles Wasser als Transportmedium für die Nährstoffe in die Zellen hinein und die Stoffwechselendprodukte aus den Zellen raus. Bei einem Wassermangel sind alle Zellen dehydriert und mangelversorgt.

3. Bewegung

Ein Körper, der bewegt wird, hat einen wesentlich besseren Lymphfluss und eine bessere Durchblutung. Wünschenswert natürlich an der frischen Luft, doch wenn es wie gerade im Winter ein Thema ist, sich großflächig draußen zu bewegen, sind gerade gut gefederte Tampoline eine super Alternative. Für einen verbesserten Lymphfluss reicht es schon, auf dem Trampolin zu federn.

4. Mineralisieren

Pfarrer Kneipp hat Ende des 19 Jhd. auf die Frage nach den wichtigsten Therapiemaßnahmen für die Gesundheit geantwortet: „Erstens entgiften, zweitens entgiften, drittens entgiften“ Ich würde das für die heutige Zeit umformulieren in: „Erstens mineralisieren, zweitens mineralisieren, drittens mineralisieren“

Natürlich wünscht sich jeder, die unerwünschten Stoffe sofort loszuwerden. Dafür braucht es eine Vorbereitung. Wenn Toxine frei werden, ist es oberste Pflicht, dass der Körper bereits sehr gut mit Mineralien gesättigt ist, denn Toxine müssen mit Mineralien gebunden werden. Stellen Sie sich vor, was passiert, wenn auf einmal ein Riesenschwung Toxine frei wird und der Körper nicht genügend Mineralien zum Abpuffern hat, Sie nicht genug Wasser trinken und die Ausscheidungsrouten überfordert sind.

Wenn dem Körper alle Stoffe – Mineralien, Spurenelemente, Aminosäuren – zur Verfügung gestellt werden, die er braucht, wird die Gesundheit an der Basis aktiviert. Der Körper geht in die Selbstregulation. Man kann sich das sehr gut wie aufgereihte Dominos vorstellen. Wird der erste Domino angeschubst, wird eine Bewegung gestartet. Wichtig ist dann, dabeizubleiben und den Körper regelmäßig mit wichtigen Nährstoffen zu versorgen.

5. Stress vermeiden

Stress ist neben Zucker einer der größten Vitalstoffräuber in der heutigen Zeit. Interessant ist, dass eine Mangelernährung Menschen wesentlich schneller auf äußere oder auch innere Stressoren reagieren lässt. Gleichzeitig mit der Mineralisierung des Körper sinkt die Empfänglichkeit für Stress und lässt Menschen im Alltag wesentlich gelassener reagieren.

Mein Favorit wenn es an die Körperreinigung von innen geht ist die Grüne Lichtkraft, ein GrasSAFTpulver. Das Pflanzengrün, das Chlorophyll, wird nicht umsonst als Alleskönner bezeichnet.

Chlorophyll ist ein chemischer Zwilling von Hämoglobin, dem roten Blutfarbstoff. Die Molekülstruktur ist beinahe identisch, Chlorophyll hat Magnesium als Zentralatom und Hämoglobin Eisen.

Interessant ist, dass sobald der Körper gut mineralisiert ist, fängt er an Stück für Stück unerwünschte Stoffe auszuschleusen. Das heißt er „detoxt“ von alleine, schonend und meist so ganz nebenbei ohne unerwünschte Entgiftungskrisen. Die Grüne Lichtkraft ist ein GrasSAFTpulver, d. h. anders als übliche Graspulver, getrocknetes gemahlenes Getreidegras, ist es schonend bei Rohkosttemperaturen getrockneter Getreidegrassaft für die schnelle Resorption.

Warum Grassaft?

Viktoras Kulvinskas hat mich vor etwa 23 Jahren mit seinem Buch „Survival into the 21. Century“ dazu animiert meine Experimente mit Getreidegras zu starten. Eine meiner Töchter hatte damals einen eitrigen Ausfluss aus einem Ohr und ich habe sofort entschlossen, ihr Grassäfte zu trinken zu geben. Wie magisch hat sich innerhalb weniger Tage das Problem geklärt und für mich war klar: wenn der Grassaft das kann, muss er doch noch viele andere Dinge regeln können. Es gibt weltweit viele Forschungen zu Grassaft. Dr. Gruskin, der im American Journal of Surgery schon 1940 über 100 Krankheiten aufgelistet hat, bei denen er mit Chlorophyll gesundheitliche Erfolge erzielen konnte, hat tausende Patienten damit behandelt. Dr. Yoshehide Hagiwara, ein japanischer Apotheker und Pionier in der Grassaftforschung, hat über 150 Grünpflanzen auf ihr Nährstoffspektrum analysiert und festgestellt, dass gerade die Getreidegräser, wie Gerste, Urweizen usw. die optimale Bandbreite an aktiven Nährstoffen für das Anforderungsprofil des Menschen bieten. Reich an Mineralien, Spurenelementen wie Chrom oder Bor, Vitaminen wie C, E und K, Betacarotin, Folsäure, Enzymen wie der Superstar SOD, allen essentiellen Aminosäuren und einer Fülle an sekundären Pflanzenstoffen wie Carotinoide, Bioflavonoide, ist es das perfekte Lebenselixier. Yoshehide Hagiwara sagte: „Das Zeitalter, in dem der Fokus nur auf ein Vitamin oder Mineral gelegt wurde, ist vorbei … es sollte mehr Aufmerksamkeit auf das gesamte biologische Wirken gelegt werden … dunkelgrüne Blätter waren immer die Nährstoffquelle des Lebens und der Gesundheit des menschlichen Körpers, bis das 20. Jahrhundert das bewährte Wissen über die menschliche Gesundheit unterbrochen hat. Ich glaube, dass die ständige Reduzierung der grünen Blätter in der menschlichen Ernährung und das Ersetzen dieser Nährstoffe durch Substanzen von fragwürdigem Wert, die gravierendste Gefahr für eine gute Allgemeingesundheit ist.“

Werbung

Mit dem Gutscheincode Lichtkraft-Weiland erhalten Sie für das Grüne Lichtkraft Grassaftpulver und auch für die Kapseln mit der Grassaftmischung Mischung ganze 10% Rabatt. Auf das Bild klicken, um zum Shop vom Landkaufhaus Mayer zu gelangen und den Gutscheincode einfach bei der Bestellung eingeben.  Hier geht es zum Shop: Klick
Oder Sie rufen einfach an und geben den Gutscheincode Lichtkraft-Weiland mündlich an: 08662/4934-0

_______________________________________

Früher primär allem frischen Grün zugeneigt, habe ich vor etwa 15 Jahren GrasSAFTpulver in Rohkostqualität für mich entdeckt. Sofort fasziniert von der stark nährenden und aufbauenden Wirkung, habe ich es in meiner Beratungspraxis als erstes bei Energielosigkeit mit beachtlichen Erfolgen eingesetzt. Die Menschen konnten besser schlafen und regenerieren, fühlten sich wieder vitalisiert und emotional stabiler, schöpften neuen Mut und bekamen die Kraft zurück, ihren Tagesablauf zu meistern, und das schon nach zwei Tagen des Grassafttrinkens.

Ändert sich das Milieu in Richtung basisch, kommt es automatisch zu einer großflächigen Entspannung und einem Fließen der Lebensenergie. Dr. Maximilian Bircher-Benner bezeichnete Chlorophyll als flüssiges Sonnenlicht. Mit dem Trinken der grünen Säfte, der Grünen Lichtkraft, holen wir uns sprichwörtlich wieder Sonnenschein in den Körper und erleben das Aufblühen unserer Gesundheit.

Gerade, wenn es darum geht, den Säure-Basen-Haushalt schnellstmöglich auszugleichen, ist für mich die Grüne Lichtkraft die effizienteste Möglichkeit. Eine Übersäuerung vergleiche ich gerne mit einem Eimer voller Löcher. Wenn wir essen, werden zuerst die basischen Mineralien aus der Nahrung dazu verwendet, die Säuren im Körper zu neutralisieren, bevor überhaupt erst einmal an das „Wiederauffüllen“ gedacht werden kann. Erst, wenn die Löcher gestopft sind, kann der Eimer gefüllt werden. Die Grüne Lichtkraft setzt hier mit ihrem Mineralreichtum an. Sie liefert die basischen Mineralien für das Abpuffern von Säuren und das Neutralisieren von Toxinen, bietet ein mildes Detox-Programm und macht eine umfangreiche Remineralisierung mit der Fülle an Nährstoffen möglich.

Der Einsatz von GrasSAFTkonzentraten liegt in dem Bereich, in dem es um Auffüllen, Remineralisieren und Detox ohne große Entgiftungssymptome geht. Die Grüne Lichtkraft ist für mich genau das Produkt, das in Frage kommt, denn sie ist für die schnelle Remineralisierung supereffektiv. Sie hat eine extrem hohe Bioverfügbarkeit ohne Verdauungsaufwand und liefert eine hohe Konzentration an lebenswichtigen Nährstoffen.

Studien an Tieren haben gezeigt, dass Grassaft die Aufnahme einer ganzen Reihe bedenklicher krebserregender Stoffe reduzieren kann. Zugleich stärkt er die Zellen, entgiftet die Leber und neutralisiert schädliche Substanzen im Blut. Viktoras Kulvinskas schreibt in seinem Buch dass Grassaft hilft, „den Körper zu reinigen durch die gesteigerte Ausscheidung von zähem Schleim, kristallisierten Säuren und gehärteten faulenden Fäkalien. Es ist der schnellste und sicherste Weg, um innerliche Schlacken auszuscheiden und ein optimales Gesundheitsmilieu zu schaffen“.

Morgens hat der Körper die Hauptreinigungszeit. Früh nüchtern ein Glas Grüne Lichtkraft, 1 TL Pulver mit 200 ml Wasser angerührt und langsam schluckweise getrunken mit einem Abstand zum Frühstück von 30 min. liefert wertvolle Mineralien. Abends vor dem Schlafengehen ein Glas Grüne Lichtkraft hilft dem Körper, mit der zugeführten Nährstofffülle unerwünschte Stoffe abzupuffern, was auch gleichzeitig die Chance für einen erholsameren Schlaf erhöht.

Die Epigenetik erforscht die Einflüsse der Umwelt und der Ernährung auf die Gene. Es ist bekannt, dass, sobald das Milieu verändert wird, andere Biomarker aktiviert werden.  Mit optimierter Ernährung können Gene gezielt an- bzw. ausgeschaltet werden. In der Egpigenetik wird nach Nährstoffen gesucht, die bewirken, dass sich „gute und gesunde“ Gene, solche, die für Gesundheit und Jugendlichkeit stehen, wieder anschalten. Chlorophyll ist in der Epigenetik ein Superstar, da es hilft, schnellstmöglich das optimale Milieu im Körper herzustellen.

Ein gutes Beispiel dafür wie alleine Nährstoffe den Körper transformieren können ist die Honigbiene – allein die Ernährung entscheidet ob eine Biene Königin oder eine einfache Arbeiterin wird.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s