Tante fehlte das Meer. Das Salz auf ihrer Haut, die rauschende Gischt und das Piepen von Seevögeln. Also machte sie am frühen Morgen den VW-Bus seefest, und schon waren wir unterwegs zur westlichen Küste Norditaliens. Eine bestimmte Stadt konnten wir dabei nicht an uns vorbeiziehen lassen. Einst benannt nach der römischen Göttin der Blumen, wuchs […]

über 52/ Göttliche Kunst — Tante aus Marokko

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s