Warum die GroKo die Einführung einer „Moschee-Steuer“ plant | Michael Mannheimer Blog

Andreas Große

Der nächste Schlag ins Gesicht aller freiheitsliebenden Deutschen steht unmittelbar bevor: Die Islamisierung wird nun endgültig manifestiert.

Um Geld über den Staat einzufordern, wird eine Körperschaft des öffentlichen Rechts * benutzt. Mit dieser Forderung sehen wir einen weiteren Schritt ins Kalifat Germanistan. Wer jetzt nicht endgültig aufwacht kann gleich konvertieren.

Diese „Steuer“ ist ein erneuter zynischer Akt des gefährlichsten Parteienbündisses in der gesamtdeutschen Geschichte: Die beiden Hochverräter-Parteien CDU und SPD zemetieren damit den Islam auf Dauer als dritte anerkannte Religion in Deutschland.

Und verhöhnen damit auf ein erneutes die tausenden deutschen Frauen, Männer und Kinder, die Opfer des von der GroKo eingescheusten Islam geworden sind. 

Die Wahrheit ist:

Die Moschee-Steuer ist, nach der „Der-UN-Migrationspakt-ist-unverbindlich“-Lüge, ein neuer hinterhältiger Trick der Merkelbande, den Islam als dritte offizielle und staatlich geförderte Religion in Deutschland auf Dauer zu implementieren.

Die Moschee-Steuer hat allein das (natürlich der Öffentlichkeit verschwiegende) Ziel, den Islam als eine 

Ursprünglichen Post anzeigen 64 weitere Wörter

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s