Warum wollen Ärzte anders sterben als andere Menschen?

rsvdr-der etwas andere Blog

Mit dem Fortschritt der Wissenschaft haben auch die Möglichkeiten der Medizin große Fortschritte gemacht. Aber nicht jeder ist überzeugt, dass diese immer die beste Lösung für jede Krankheit sind.

Heute wollen wir mit euch die Überlegungen des US Mediziners Ken Murray teilen. Sein Bericht, den wir unten darstellen, dreht sich um das Akzeptieren des Sterbens, um das Festhalten an der Behandlung und um seine Erfahrung als Arzt und Professor an der Fakultät für Medizin der University of Southern California.

Vor Jahren hat Charlie, ein geschätzter Orthopäde und mein Mentor, entdeckt, dass er ein Knötchen am Magen hatte. Er hat sich von einem Chirurgen untersuchen lassen und ihm wurde ein Pankreas-Tumor diagnostiziert. Der Chirurg war einer der besten der vereinigten Staaten. Für diese Art von Tumor hatte er eine neue Behandlung erfunden die in der Lage war, die Überlebenswarscheinlichkeit nach fünf Jahren zu verdreifachen (von 5 auf 15%), allerdings…

Ursprünglichen Post anzeigen 569 weitere Wörter

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s