Sonntagsseiten

Gottes Liebling Mensch

.

Wie der Sonntag unverblümt mitteilt, ist er dem Achten der Sonne gewidmet, da sie die Kraft ist, welche auf der Erde alles sichtbare Wachstum anregt, emporzieht und mit Licht nährt. Auch ist sie der Richtungsweiser für alle Samen, die blind und taub im Dunkel der Erde schlafen. Die Wärme der Sonne wirkt wie ein Licht in aller Dunkelheit, flutet die Erde, erweckt durch Berührung sanft und still.
Dem nun wachen Same, verheißt der Sonne Wärme mehr zu sein, als er bisher im Schlafe für wahr annahm. Die Wärme bewirkte im Samen die Erinnerung an den Himmel und der Sonne darin. Und so offenbart sich im Samen eine unstillbare Sehnsucht dahinführend, dieses ihm erinnerte – mit eigenen Sinnen erneut zu erreichen und zu erleben. Also beginnt er zu wachsen, sich zu recken und zu strecken, und alles – was er dazu benötigt, findet zu ihm oder ist bereits da. In dem…

Ursprünglichen Post anzeigen 371 weitere Wörter

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s