[Impfentscheidung] Eine zweifelhafte moralische Überlegenheit der Impfbefürworter

[Impfentscheidung] Eine zweifelhafte moralische Überlegenheit der Impfbefürworter

Unsere Aufklärungsarbeit finanzieren wir vor allem über die Abonnenten unserer Zeitschrift impf-report und unseren Webshop. Wenn Ihnen unser kostenloser Newsletter gefällt, freuen wir uns ebenfalls über eine kleine finanzielle Anerkennung. Kontoverbindung: Siehe ganz unten!

Inhalt der heutigen Ausgabe:

[01] neuer impf-report: Peter Aaby und der Streit um die Tot-Impfstoffe
[02] „Ebola unzensier“: Drastische Preissenkung – solange Vorrat reicht
[03] „Eingeimpft“: Mainstream mag neuen Kinofilm nicht
[04] Homöopathie: Therapieprinzip seit 200 Jahren unbewiesen?
[05] Mit dem impf-report Jahresabo immer aktuell informiert sein
[06] Sind Tierimpfstoffe sicher? Das ist der Zulassungsbehörde egal
[07] Wo finde ich den nächsten impfkritischen Elternstammtisch?
[08] Essen: Kita will lieber Impfpflicht als öffentliche Zuschüsse
[09] Die zweifelhafte moralische Überlegenheit der Impfbefürworter
[10] Nützliche Literaturempfehlungen zum Thema Impfen
[11] Unsere Kontoverbindung für Ihre Unterstützung

[03]

 [01]
neuer impf-report: Peter Aaby
und der Streit um die Tot-Impfstoffe

Der dänische Forscher Peter Aaby hat im Zuge jahrzehntelanger Forschungen in Guinea Bissau festgestellt, dass das Sterberisiko nach Impfungen mit Tot-Impfstoffen deutlich höher liegt als nach Lebendimpfungen.

Seine Interpretation dieser Daten wird in der breiten Öffentlichkeit unter anderem vom bekannten Medizin-Journalisten Bert Ehgartner mit seinem Buch „Gute Impfung, schlechte Impfung“ und den neuen Kinofilm „Eingeimpft“ verbreitet.

Das Fazit: Aluminiumhaltige Tot-Impfstoffe erhöhen zwar das Sterberisiko der Kinder, dies könne jedoch durch darauf folgende Lebend-Impfungen wieder ausgeglichen werden. Aaby und seine Anhänger schlagen deshalb eine Anpassung der öffentlichen Impfkalender vor.

Sowohl Peter Aaby als auch die Veröffentlichungen von Bert Ehgartner und der Film von David Sieveking sitzen damit interessanterweise zwischen allen Stühlen: Sowohl eifrige Impfbefürworter als auch viele Impfkritiker zeigen sich empört.

Die neue Ausgabe der Zeitschrift impf-report hat sich nun dieses Themas angenommen. Was ist an den Forschungen von Peter Aaby wirklich dran?
Weitere Infos zur Ausgabe   Ausgabe direkt bestellen

[02]

[02]
„Ebola unzensier“:
Drastische Preissenkung, solange Vorrat reicht

Ebola ist ein typisches Beispiel dafür, wie durch Ignorierung bestimmter Fakten und eine sehr einseitige Forschung ständig neue angebliche Seuchen konstruiert werden. Zum ausschließlichen Vorteil derjenigen, die Viruspanik verbreiten.

Im Buch „Ebola unzensiert“ wird die ganze Entstehungsgeschichte dieser wissenschaftlichen Fabelgeschichte anhand von Originalquellen nachgezeichnet und die wahren Ursachen für Ausbrüche von hämorrhagischen Fieber in Afrika diskutiert.

Das Buch wurde kürzlich drastisch im Preis gesenkt und ist lieferbar, solange Vorrat reicht.

Angelika Müller / Hans U. P. Tolzin
Ebols Unzensiert
Gebunden | 238 Seiten | Best.-Nr.: FBU-119
€ 17,95  € 9,90
weitere Infos und Bestellung

[03]
„Eingeimpft“: Mainstream mag neuen Kinofilm nicht


(Bert Ehgartner) „In Deutschland wurde noch selten ein Film so bösartig verrissen wie „Eingeimpft“ von David Sieveking. Rechtzeitig zur Premiere ist die Negativ-Kampagne nun auch in Österreich angelaufen. Dabei ist der Film durchaus interessant. Er zeigt in humorvollen und berührenden Szenen die Bemühungen der Eltern um die Auswahl der richtigen Impfungen für ihre Kinder. Ab Freitag läuft der Film in den Kinos. Er ist – trotz aller Abwertung in den Medien – einen Besuch wert. (…)“ hier weiterlesen

[04]
BHomöopathie:
Therapieprinzip seit 200 Jahren unbewiesen?


Die Angriffe auf die Homöopathie – und damit der grundgesetzlich garantierten Therapiefreiheit – nehmen zur Zeit stark zu. Das Therapieprinzip sei nicht bewiesen, sagen die Kritiker. Das stimmt nicht, meint Prof. Harald Walach, ein Experte für medizinische Methoden.

(Harald Walach) „Weil ich in Debatten immer wieder die gleichen falschen Aussagen höre, stelle ich sie hier einmal zusammen mit den entsprechenden Argumenten, Daten und Fakten: Irrtümer, die über die Homöopathie geäußert werden, meistens mit entsprechenden Irrtümern über die Medizin gepaart. Ich hoffe, das entspannt die Debatte, die ich als unnötig polarisiert und wenig konstruktiv wahrnehme. Es geht los mit

Irrtum Nr. 1 – Therapieprinzip unbewiesen

Die therapeutischen Prinzipien der Homöopathie, das Ähnlichkeitsprinzip, das Prinzip der Potenzierung und das Individualisierungprinzip sind wissenschaftlich nicht bewiesen. Die therapeutischen Prinzipien der konventionellen Medizin hingegen sind rational ableitbar und belegt. (…)“
hier weiterlesen

[05]
Mit dem impf-report Jahresabo
immer aktuell informiert sein!

Unabhängigkeit und solide Recherchen sind unser Markenzeichen!

Der impf-report ist die führende Verbraucherzeitschrift zur Impfproblematik im deutschen Sprachraum und erscheint derzeit viermal im Jahr. Unsere redaktionelle Unabhängigkeit erhalten wir uns durch den Verzicht auf jegliche Fremdwerbung.

Die Jahresabos sind die Haupteinnahmequelle unseres kleinen Verlags und ermöglichen so den Erhalt unserer öffentlichen Aufklärungsarbeit.

Bleiben Sie über den aktuellen Stand der Impfdiskussion informiert und unterstützen Sie mit Ihrem Abo diese wichtige Gegenstimme zu industriedominierten Impfpolitik!

Weitere Infos zum impf-report Jahresabo

[06]
Sind Tierimpfstoffe sicher?
Das ist der Zulassungsbehörde ziemlich egal


Angeblich sind Tierimpfstoffe sicher. Doch bei der Zulassung gilt es als sicher, solange nicht mehr als 3 von 10 geimpften Tieren sterben. Bei den Nachmarktstudien sieht es auch nicht besser aus. Die sind der zuständigen Behörde mehr oder weniger egal. hier weiterlesen

[07]
Wo finde ich den nächsten impfkritischen Elternstammtisch?


Viele junge Eltern stellen fest, dass das allgemeine Impf-Mobbing beständig zuzunehmen scheint. Wer nicht einfach dem Druck des Umfeldes nachgeben, sondern eine eigenverantwortliche und ausgewogene Impfentscheidung für die eigenen Kinder treffen will, sieht sich sehr schnell ausgegrenzt.

Was liegt also näher, als sich mit Gleichgesinnten, das heißt, mit anderen Eltern, die in der gleichen Situation sind, in einer lockeren Atmosphäre auszutauschen? Mehr als 100 ehrenamtlich geführte Elternstammtische in ganz Deutschland warten auf Ihre Kontaktaufnahme.

Liste der impfkritischen Elternstammtische in Deutschland

[08]
Essen: Kita will lieber Impfpflicht als öffentliche Zuschüsse


Ein Kita-Trägerverein in Essen hat eine Impfpflicht beschlossen. Offenbar ist die irrationale Angst vor Erregern und das blinde Vertrauen in die Heilsversprechen der Impfstoffhersteller so groß, dass man dafür selbst eine Streichung von öffentlichen Zuschüssen und höhere Elternbeiträge in Kauf nimmt. hier weiterlesen

[09]
Die zweifelhafte moralische Überlegenheit
der Impfbefürworter


Es wird für moralisierende Impfbefürworter langsam Zeit, von ihrem hohen Ross herunterzusteigen, wenn sie Impfkritiker und Impfgegner grundsätzlich als „asoziale Trittbrettfahrer“ und eine „globale Gefahr für die Gesundheit“ betrachten. Bei genauerer Betrachtung ist ja genau anders herum – weshalb die meisten genau davor zurückschrecken. Stattdessen sehen wir: Oberflächlichkeit, Unwissenheit – und den Trieb, sich der Herde anzupassen.
hier weitelesen

[10]
Nützliche Literaturempfehlungen zum Thema Impfen


Sich eine eigene Meinung zu bilden und weiterzubilden wird angesichts eines zunehmenden sozialen Drucks zu impfen immer wichtiger. In unserem Webshop finden Sie zahlreiche Publikationen rund um das Impfthema und Gesundheit. Mit jeder Bestellung unterstützen Sie unsere Aufklärungsarbeit. Zum Webshop

[11]
Unsere Kontoverbindung für Ihre Unterstützung
unserer wichtigen Aufklärungsarbeit
Dieser Newsletter ist ein kostenloser Service des freien Journalisten Hans U. P. Tolzin, Widdersteinstr. 8, D-71083 Herrenberg, redaktion@impf-report.de, Fon 07032/784 849-1, Fax -2. Alle Informationen sind nach dem besten Wissen und Gewissen zusammengestellt. Bitte beachten Sie, dass ich dennoch keine Verantwortung für gesundheitliche Entscheidungen übernehmen kann, die sich auf diesen Newsletter und die verlinkten Seiten berufen. Bitte prüfen Sie vor jeder gesundheitlichen Entscheidung sorgfältig, welche Informationen Relevanz für Sie besitzen und beraten Sie sich mit dem Arzt oder Heilpraktiker Ihres Vertrauens.
Nicht mehr interessiert? abbestellen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s