Offener Brief an Herrn Spahn die Gesundheits- und Krankenpflege betreffend

Der Mensch - das faszinierende Wesen

Aus gegebenem Anlass möchte ich einen öffentlich gemachten Brief einer gerade examinierten Gesundheitskraft auch hier ins Regal stellen. Eine gute Bekannte war gerade wieder im Krankenhaus und hatte die hier beschriebene Situation gut wahrnehmen können. Als ausgebildete Kinderkrankenschwester hat sie inzwischen Angst, selbst als Patientin in einem unserer unterversorgten Häuser behandelt werden zu müssen. U.a. auch, weil unter diesen krassen Verhältnissen die Hygiene leidet und daran jährlich viel mehr Menschen umkommen als an den Auswirkungen schlechter Luft. Nur wird hier kein Rummel wie um die Autoabgase gemacht. Der Hebel hier etwas Gutes zu bewirken wäre definitiv größer! Aber macht Euch wie immer selbst ein Bild:

Janina K.

Sehr geehrter HerrJens Spahn

lange habe ich überlegt, ob ich diese Zeilen überhaupt verfassen soll. Was soll sich schon ändern, wenn Sie das wirklich lesen sollten? Ob Sie das überhaupt ernst nehmen?

Im September 2018 beendete ich meine Ausbildung zur Gesundheits- und…

Ursprünglichen Post anzeigen 1.560 weitere Wörter

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s