Die Gabe

Die Mitfühlenden

An jedes Menschenkindes Wiege
Standen Feen gute Geister Engel auch
Die Ihre Geschenke freudig gaben

Von mancherlei Art und Geschick
An Schönheit Klugheit und Vermögen
Ob wir sie vergessen oder würdigen

Das sehen wir  heute jetzt und hier
So wünsche ich mir nur die Eine
Zu lieben ohne Maß und Ziel

Ursprünglichen Post anzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s