ein Zusammenbruch in der Finanzwelt muß keinerlei Auswirkungen auf die Realwirtschaft haben. Denn alles, was die Realwirtschaft benötigt, wird nach wie vor vorhanden sein. Alle Lieferanten, die Infrastruktur, die Mitarbeiter, Rohstoffe und Energie usw. Und auch die Kunden, die „Verbraucher“…

Dollar: it’s showtime?

Solche „explosiven“ und „Einbruchs“-Szenarien rufen bei mir stets ein völliges Unverständnis hervor: die als Gründe angeführten Erscheinungen (Gelddruckerei ohne Ende, dreifaches Defizit, Riesenverschuldung usw.) sind alle seit vielen Jahren zu beobachten und haben bisher niemanden groß gestört – und nun sollen sie „plötzlich“ zu wesentlichen Veränderungen führen?
Das kann mir keiner erzählen.

Das kann doch kein „natürlicher“ oder „Markt“-Vorgang sein, das kann nur gesteuert ablaufen, d.h. das ist es, was man uns vorspielen wird.
Natürlich im Interesse der Finanzoligarchen, um uns SZR oder eine andere Schwindel-Valuta als neuen „Rettungsanker“ vorzugaukeln.

Der Finanzbereich hat sich schon vor 30 Jahren von der Realwirtschaft gelöst, und auch vorher schon hat er seine Hauptaufgabe, für die er einst erschaffen wurde, nämlich die Versorgung der Realwirtschaft mit Umlaufmitteln (nicht mit „Investitionen“! die werden in einer gesunden Wirtschaft stets aus dem GEWINN bestritten! und wer keine Gewinne erwirtschaftet, der kann auch nicht investieren!) nicht mehr erfüllt.

Ich will es noch einmal betonen: ein Zusammenbruch in der Finanzwelt muß keinerlei Auswirkungen auf die Realwirtschaft haben.
Denn alles, was die Realwirtschaft benötigt, wird nach wie vor vorhanden sein. Alle Lieferanten, die Infrastruktur, die Mitarbeiter, Rohstoffe und Energie usw.
Und auch die Kunden, die „Verbraucher“…

alles lesen …

Dollar: it’s showtime?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s