Tragen

menschlinge

schaut auf die gitterstäbe
eurer käfige
eurer gefängnisse

KINDER und TIERE
nehmen sie wahr
erfühlen sie schmerzhaft

seid wie die KINDER
und die TIERE
und ihrem SINN für FREIHEIT

FREUDE, TANZ, SPIELEN

luise

Die Mitfühlenden

Wenn mir unerträglich die Decke auf den Kopf fällt
Erinnert mich die Welt das der Himmel uns trägt
Wenn ich weder ein noch aus weis daseinsvergällt

Gemahnt mich die Sehnsucht der Freiheit
Das Käfige Unorte der Gefangenschaft sind
Und wenn Angst mir die Kehle zuschnürt

Verspricht mir Vertrauen ein Lied zu singen
Ein Gedicht zu schreiben hingebend zu Tanzen
Rein aus der Fülle des Glücks ein Liebender zu sein

Ursprünglichen Post anzeigen

Ein Kommentar zu „Tragen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s