Zeit

Die Mitfühlenden

Ich lebe an den Rändern der Zeit
Und habe die versalzene Suppe ausgelöffelt
Die ich mir einst eingebrockt

Flüchtete Überlebender in das Zentrum
Des sich wahnsinnig drehenden Rades
All jener die gewichtig verkünden

Tut mir leid ich habe keine Zeit
Dabei gewährt der Blick über den Tellerrand
Die erhabene Aussicht auf das Land der Unendlichkeit

Im Zentrum des Rades der ruhenden Nabe
Finden sich letztendlich alle wieder ein
Waren und sind wir immer nur Kinder des Lichts ewiglich

Ursprünglichen Post anzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s