Glasfaserkabel – die gesunde Alternative zu Mobilfunkstrahlung — 5G — S&G

mg./jn. Mit Glasfaserkabeln,
auch Lichtwellenleiter genannt
(LWL), sind große Datenüber-
tragungsraten realisierbar. Von
Internetanbietern werden den
Kunden bis zu 1.000 Mbit/s*
angeboten. Es geht jedoch weit
mehr:

Ein Glasfaserhauptstrang
kann sogar 8.800.000 bis
19.200.000 Mbit/s übertragen.
Weil im Glasfasernetz keine
elektrischen oder magnetischen
Felder entstehen, sind sie für den
Menschen völlig unbedenklich.
Weitere Vorteile: Sie bieten eine
hohe Abhörsicherheit und gestat-
ten die Übertragung von Daten
über eine größere Distanz ohne
Übertragungsverluste. Führend
beim LWL-Ausbau ist Südkorea
mit einem Glasfaseranschluss
von 78,5 Prozent und Schweden
mit 64,3 Prozent.

In Deutschland
hingegen liegen wir mit dem
Ausbau weit abgeschlagen bei
2,6 Prozent. Wen wundert’s, es
sind auch nur gerade einmal
5 Prozent der Fördergelder abge-
rufen worden. Obwohl Glasfa-
serkabel als zukunftssichere Tech-
nologie gelten, da kein anderes
Übertragungsmedium höhere
Bandbreitenreserven bereithält,
wird weiterhin in die gesund-
heitsschädliche Mobilfunktech-
nologie investiert. [5]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s