Kamele

Hildegard Lewandowsky

Eine wirklich gute Seele
haben sicher die Kamele.
Und sie haben lange Beine.
Über Stock und über Steine
führt ihr Weg, und über Sand.
Das ist wirklich allerhand.

Sie könnten Vorbild sein den meisten
mit all dem, was sie so leisten.
Nachts die Kälte in der Wüste,
tags die Hitze, und, na siehste,
dazu noch nen Reiter tragen
und sich mit Gepäck abplagen.

Einen Sandsturm überstehen
und dann wieder weiter gehen.
Es im Extremfall abzumurksen,
damit die Reiter nicht verdursten,
ist noch ein weit’res Risiko
und stimmt nicht besonders froh.

Feuer unterm Hintern brennen,
daß sie schneller weiter rennen
wenn der Reiter flüchten muß.
Schon ist’s mit dem Leben Schluß.
Wird erreicht noch die Oase,
bricht’s zusammen dort im Grase.

Dann blickt es wohl manchmal scheel,
so ein Tier, so ein Kamel.
Wir suchen manches Mal und finden
auch ein Kamel. Aus welchen Gründen
ist unterschiedlich und gemein.
Es wird…

Ursprünglichen Post anzeigen 50 weitere Wörter

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s