Abweichende Wahrnehmung 6

Gottes Liebling Mensch

Der Umstand

Man spricht desöfteren von den Umständen, wenn wir Situationen, Dinge oder gar unsere Weltsicht zusammenfassen sowie als unmittelbar gegeben annehmen. Dies gleichgültig, ob wir uns damit gesegnet, belastet oder auch geschlagen fühlen. Der Umstand gibt es nicht her, heißt es dann oder auch,

ich bin in anderen Umständen …,
Die Umstände sind bei mir anders als bei dir …,
Du lebst in anderen Umständen …,
Mach dir nicht so viele Umstände …,
Manchmal benehme ich mich umständlich …,
Sei nicht so umständlich …,
Hab dich nicht so umständlich …,
Der Umstand traf ein …,
Umständehalber teile ich mit … usw.

Viele Entwicklungen in meinem Leben, hängen anscheinend von den Umständen ab und aus herkömmlicher Aussicht – selten nur bis gar nicht von mir. Jedoch ist es auch stets möglich, die Umstände sich wandeln zu sehen. Insbesondere, wenn ich anderweitig abgelenkt bin, sie aus dem Blick verliere, erst im…

Ursprünglichen Post anzeigen 1.579 weitere Wörter

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s